• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Bildung

Möbel wuppen vor erster Stunde

16.04.2019

Wildeshausen Ein Tisch nach dem anderen wandert in den Umzugswagen, in den neuen Klassenräumen stapeln sich immer mehr Stühle und im Lehrerzimmer die Umzugskartons. Der Neubau der Berufsbildenden Schulen (BBS) Wildeshausen an der Deekenstraße ist fertig. Am Montag ist der Umzugswagen angerollt, um die Möbel aus dem alten Gebäude herüberzubringen.

Eingeplant war für den Umzug ein Tag. Drei Touren sollten gefahren werden. Das sollte ausreichen, um Stühle, Schränke und Tische einmal über die Straße und in den neuen Gebäudetrakt (Trakt F) zu befördern.

Die BBS befindet sich in einem mehrjährigen Sanierungs-, Um- und Neubauprojekt. Für den jetzt fertigen Neubau an der Deekenstraße wurde im Februar 2018 die Holzwerkstatt der BBS abgerissen. Das Ziel, das neue Gebäude bis Ostern diesen Jahres zu errichten, konnte eingehalten werden. 2,4 Millionen Euro hat das Vorhaben den Landkreis als Schulträger gekostet. Das neue Gebäude besteht aus zweieinhalb Geschossen. Auf 650 Quadratmetern kann hier zukünftig gelernt und gearbeitet werden. Nach den Osterferien soll der Unterricht beginnen.

Die Flure sind breit und hell. Das Grün und Grau an den Wänden wirken erfrischend. Auch die Elektronik wurde schon herüber gebracht. Im künftigen Lehrerzimmer im Erdgeschoss liegen Kabel und Computer-Mäuse sortiert auf dem Boden und den Fensterbänken. Der Kopierer steht ebenfalls schon an seinem Platz. „Das Lehrerzimmer ist größer als vorher und es gibt ein extra Zimmer, in dem in Ruhe gearbeitet werden kann“, sagt Christina Schäfer, Lehrerin an der BBS. Außerdem gibt es im Erdgeschoss neben zwei Klassenräumen noch zwei Sammlungsräume für Anschauungsmaterialien und einen Besprechungsraum. Die oberen Etagen sind ähnlich aufgebaut – ein Mix aus Unterrichtsräumen und Werkstätten. „Die Schüler werden auch ein bisschen mehr Luxus haben“, sagt Schäfer und öffnet eine Tür. In jeder Etage gibt es eine kleine Teeküche.

Diesen Dienstag werden zusätzlich neue Möbel angeliefert. Auch die Tafeln aus dem alten Gebäude werden in dieser Woche noch anmontiert. Maler und Elektriker erledigen ihre letzten Arbeiten, und vor dem Gebäude wird noch gepflastert. In diesem Jahr soll außerdem das Hauptgebäude (Trakt A) der BBS saniert werden. Eine neue Mensa und die Sanierung der Widukindhalle stehen im Jahr 2020 und 2021 an.


Ein Video sehen Sie unter   www.nwzonline.de/videos 
Video

Nina Janssen Volontärin, 3. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2003
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.