• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Bildung

Betreuung: Aus Kitas keine „Bauruinen“ machen

17.07.2019

Wildeshausen Die Kapazitäten für die Erzieher-Ausbildung in Wildeshausen sollen nach dem Willen der CDU-Ratsfraktion deutlich erhöht werden. Auch soll die Ausbildung attraktiver werden. Die Union beantragt deshalb, dass die Stadt Wildeshausen mit den Berufsbildenden Schulen (BBS) und dem Landkreis Oldenburg als Schulträger Gespräche aufnimmt. Dabei seien die Förderprogramme von Bund und Land zu nutzen und die Praxistätigkeit der Lehrlinge in den Einrichtungen zu vergüten. Denkbar sei auch die Einrichtung eines Modell-Bildungsgangs oder einer zusätzlichen Klasse.

Zum Hintergrund: Das Land Niedersachsen hat im Vorjahr eine kostenlose Acht-Stunden-Betreuung für die Kitas beschlossen. Die Gemeinden und die Stadt Wildeshausen bauen derzeit zusätzliche Einrichtungen, die vom Landkreis Oldenburg gefördert werden. Aktuell setzt Wildeshausen den Anbau einer Krippengruppe beim Landkindergarten „Regenbogen“ und die Erweiterung der bestehenden Kindergartengruppe auf 25 Plätze um. Geplant sei zudem der Neubau eines Kindergartens mit zwei Kindergartengruppen und einer Krippengruppe an der Weizenstraße. Es dürften aber keine „Bauruinen“ entstehen. Die Schaffung zusätzlicher Kita-Plätze könne „nicht zum Erfolg führen, wenn die erforderlichen Fachkräfte für die Betreuung der Kinder nur bedingt zur Verfügung stehen“, meint der stellvertretende CDU-Fraktionsvorsitzende Günter Lübke.

Die Union dringt daher auf Maßnahmen zur Verbesserung der personellen Ausstattung der Einrichtungen. Über das Landesprogramm „Mehr Fachkräfte für die Kitas“ gebe es bereits Möglichkeiten, Ausbildungsstrukturen zu flexibilisieren und den Praxis-Anteil in den Kindergärten zu erhöhen. Um die Attraktivität der Erzieherinnen- und Erzieherausbildung weiter zu steigern, sollten sich die Träger der Einrichtungen bereit erklären, eine entsprechende Ausbildungsvergütung zu zahlen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

NWZ-Jobs.de
Finden Sie Ihren Traumjob auf NWZ-Jobs.de!

Stefan Idel Redakteur / Landespolitischer Korrespondent
Rufen Sie mich an:
0511 161 23 15
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.