• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Bildung

Berufsbildende Schulen werden gestärkt

14.06.2019

Wildeshausen Die Unterrichtsversorgung an den Berufsbildenden Schulen (BBS) soll verbessert werden. Die Regierungsfraktionen SPD und CDU im Niedersächsischen Landtag wollen durchsetzen, dass zusätzliche Mittel aus dem Haushalt bereitgestellt werden, um die laufenden Arbeitsverträge für Vertretungskräfte zu verlängern. Außerdem soll geprüft werden, inwiefern die landesweit 260 Lehrkräfte für das Integrationsprojekt „Sprint“ dauerhaft angestellt werden können, teilte der CDU-Landtagsabgeordnete Karl-Heinz Bley (Garrel) mit.

In seiner Funktion als wirtschaftspolitischer Sprecher der CDU-Landtagsfraktion habe er schon seit geraumer Zeit die geringe Unterrichtsversorgung auch an den BBS Wildeshausen kritisiert. Er freue sich daher über den sogenannten Entschließungsantrag von SPD und CDU und sei sich sicher, dass eine Verbesserung der Unterrichtsversorgung an den BBS erreicht werde. Derzeit sei die Versorgung auf unter 90 Prozent gesunken. Bley: „Wir wollen ein Konzept zur Attraktivitätssteigerung einer Lehrarbeit, die Verbesserung der Zugangsvoraussetzung und die Erleichterung der Einstellungsverfahren erarbeiten.“ Der Antrag kurz vor den Haushaltsberatungen sei dafür ideal.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.