• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Bildung

Für 102 steht Reifeprüfung an

09.04.2018

Wildeshausen 102 Schülerinnen und Schüler sind am Gymnasium Wildeshausen für die an diesem Montag, 8. April, beginnenden Abiturprüfungen zugelassen worden. „Wir haben Abiturprüfungen in allen gängigen Fächern“, sagt der stellvertretende Schulleiter Karsten Sudholz. Die größten Gruppen gebe es mit rund 90 Schülern in den Fächern Mathematik und Deutsch, weil diese Prüfungen fast alle Schüler ablegen müssten. Im vergangenen Jahr waren es insgesamt nur 62 Schüler, die ins Abitur gegangen sind, 2016 waren es 98.

Am Montag geht’s los mit Geschichte, Dienstag folgt Kunst, Mittwoch Chemie, Donnerstag Politik und Freitag Latein. Auch in der Woche vom 16. bis 20. April gibt es täglich eine Abiturprüfung. Bis zur letzten Prüfung am 4. Mai (Musik) stehen danach noch zwei bis drei Prüfungen pro Woche auf dem Plan.

Damit die Schüler die bis zu sechs Schulstunden dauernden Prüfungen in Ruhe schreiben können, nutzt das Gymnasium dafür den Musiktrakt, der sich neben dem Hauptgebäude befindet und über verstellbare Innenwände sowie einen eigenen Toilettentrakt verfügt. „Damit machen wir seit Jahren gute Erfahrungen“, so Sudholz. Der Musikunterricht werde in dieser Zeit in einen anderen Raum der Schule verlegt.

Für den Raum der Abiturprüfungen gibt es besondere Regeln. Die Schüler müssen ihre Handys am Eingang abgeben. Sie werden in einer Box gesammelt. Auch die Schultaschen müssen am Eingang stehen bleiben und dürfen nicht mit an den Platz genommen werden. „Dort sind Getränke, Essen und Stifte erlaubt“, erklärt Sudholz. „Papier, Formelsammlungen und Duden werden gestellt.“ Wenn Taschenrechner benötigt werden, müssten sie einen Tag vorher abgegeben werden. „Wir kontrollieren und resetten sie“, so der stellvertretende Schulleiter. Je nach Größe des Kursus werden ein oder zwei Lehrer die Abiturprüfungen beaufsichtigten.

Mit dem Landkreis als Schulträger ist abgesprochen, dass mit den Bauarbeiten für das neue Schulgebäude neben dem Musiktrakt nicht vor dem Abschluss der Abiturprüfungen begonnen wird. Die mündlichen Prüfungen finden vom 15. bis 17. Mai statt. Das ist in der Woche vor Pfingsten. Somit können die jungen Leute unbeschwert das Gildefest feiern.

„Wir beginnen mit dem Neubau erst im Juni kurz vor den Sommerferien“, sagt Kreisschulamtsleiter Maik Ehlers. Er rechnet mit einer Bauzeit von anderthalb Jahren. Die Bäume zwischen Musiktrakt und Sportplatz seien bereits im Februar gefällt worden. Mit dem Neubau soll der Platzmangel am Gymnasium behoben werden

Die Zeugnisse erhalten die Abiturienten am Freitag, 22. Juni, überreicht. 2019 wird es am Gymnasium ebenfalls ein Abitur geben, 2020 aber nicht. Das hängt mit der Umstellung von G8 auf G9 zusammen. Ab 2021 wird das Abitur in der Regel wieder nach dem 13. Schuljahr abgelegt.

Christoph Koopmeiners
Wildeshausen/Dötlingen
Redaktion Wildeshausen
Tel:
04431 9988 2705

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.