• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Versuchte Tötung löst Großeinsatz aus
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 2 Minuten.

Frau In Norddeich In Lebensgefahr
Versuchte Tötung löst Großeinsatz aus

NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Bildung

Schulprojekt rückt Umweltschutz in Fokus

05.07.2019

Wildeshausen Für rund 1500 Gäste hieß es jüngst „Herzlich willkommen in der (Um)welt der Realschule Wildeshausen“. Schülerinnen und Schüler hatten hierzu gemeinsam mit den Lehrkräften in 27 unterschiedlichen Projekten verschiedenste Präsentationen ausgearbeitet.

„Uns war es im Vorfeld wichtig, das Oberthema für die Projektwoche möglichst offen zu halten. Es hat sich aber schnell herauskristallisiert, dass Projekte mit einem Umweltbezug von den Lehrkräften präferiert werden“, erklärt Marcus Schwoll aus dem Projektleitungsteam. 24 der 27 Projekte beschäftigen sich mit Umweltthemen. Hierzu zählten unter anderem das Upcycling, also aus alten Dingen Neues zu entwerfen, die praxisorientierte Auseinandersetzung mit neuen Energien oder die konkrete Beschäftigung mit Umweltproblemen wie Plastikmüll und dem Insektensterben.

Höhepunkt der Projektwoche war die Ausstellung und Vorführung der Ergebnisse. Auf der Bühne der Pausenhalle präsentierten Musik- und Theatergruppen ihre Stücke. Zudem gab es eine Modenschau der Projektgruppe „Refashioning“, bei der alte Kleidungsstücke in neuer Form präsentiert wurden.

In einer Art Rundgang konnten die Besucher einen Blick auf die anderen Projekte werfen. Höhepunkte waren unter anderem ein Dokumentarfilm zur Vielfältigkeit und eine Modelwelt zum Thema „Woher kommt unser Strom?“

Außerdem konnten Besucher eine eigens für die Projektwoche angefertigte Schulzeitung erwerben. Für Essen und Trinken sorgten zwei Schülergruppen, die regionale und umweltfreundliche Produkte an die Gäste verkauften.

Das Projektteam „Spendentriathlon“ schwamm, radelte und lief an insgesamt drei Tagen für einen Umweltzweck. „Bereits die Anmeldungen machten uns deutlich, dass die Schülerinnen und Schüler Lust auf Sport haben. Dass das ganze Ding allerdings so durch die Decke geht, hätten wir nicht gedacht“, bilanzierten die Sportlehrer Christian Hillje und Christian Langfermann. 1364 absolvierte Kilometer und eine Spendensumme von über 2000 Euro sprechen für das Engagement der jungen Sportler.

Das Fazit von Projektkoordinator Thorsten Plogmann fällt daher sehr positiv aus: „Wir wollten zum Ende des Schuljahres noch einmal etwas Sinnvolles machen. Das war großartig für die gesamte Schule.“ Diesem Lob konnte Schulleiter Jan Pössel nur beipflichten. Er bedankte sich noch einmal ausdrücklich für das große Engagement aller an der Projektwoche beteiligten Personen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.