• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Bildung

Pianist Anton Bovensmann: Wildeshauser holt 1. Preis mit Bach und Haydn

06.08.2020

Wildeshausen /Bremen Nächster Schritt des Wildeshausers Anton Bovensmann auf der musikalischen Karriereleiter: Der Jungstudierende der Klavierklasse Almut Cordes an der Hochschule für Künste Bremen ist beim „EUPLAYY Online Klavierwettbewerb“ mit einem 1. Preis ausgezeichnet worden.

Anton Bovensmann maß sich in der höchsten Alterskategorie (bis 18 Jahre) mit 27 weiteren jungen Pianistinnen und Pianisten und erzielte die drittbeste Gesamtbewertung.

„EUPLAYY“ ist ein Online-Klavierwettbewerb für die Jugend in Europa. Bei dem europaweit ausgeschriebenen Wettbewerb bewarben sich circa 200 junge Pianisten. Die drei Runden des Wettbewerbs wurden zwischen dem 25. Mai und 5. Juli ausgetragen.

Online-Wettbewerb

Einzureichen war eine Live-Videoaufnahme mit einem Werk aus dem Barock, einer klassischen Sonate sowie einem frei wählbaren Programm in der dritten Runde. Die Aufnahme wurde von einer international besetzten Jury ausgewertet (Jury: Olga Scheps, Prof. Saule Tatubaeve, Prof. Gesa Lücker). Anton Bovensmann spielte die Sonate H-Moll von Josef Haydn (1732-1809), Preludium und Fuge in C-Moll von Johann Sebastian Bach und die Ballade von Claude Debussy (1862-1918).

Mit dem Jungstudierendenprogramm bietet die Hochschule für Künste Jugendlichen, die sich noch in der Schulausbildung befinden, die Möglichkeit einer frühzeitigen Spitzenförderung und Einbindung in den Hochschulbetrieb. Angesprochen sind junge Instrumentalisten, Sänger oder Komponisten, die ein Hochschulstudium im Bereich Musik anstreben und neben dem regulären Schulbesuch nach einem hoch qualifizierten Ausbildungsweg suchen.

Das Bremer Jungstudierendenprogramm umfasst Einzelunterricht im Hauptfach, Kammermusikangebote, spezielle Theorie- und Gehörbildungskurse (die bei erfolgreicher Teilnahme anrechenbar für ein anschließendes reguläres Musikstudium sind) sowie eine eigene Konzertreihe „Podium junger Talente“.

Kirchenmusik verbunden

Anton Bovensmann wohnt in Wildeshausen, ist zuletzt in Oldenburg zur Schule gegangen. Schon als 15-Jähriger legte er 2017 die C-Prüfung ab, eine zweijährige kirchenmusikalische Ausbildung für den nebenberuflichen Dienst als Organist und Chorleiter. Regelmäßig begleitete der inzwischen 18-Jährige Gottesdienste auf der Orgel in der Alexanderkirche. Mehrfach trat er bei „Jugend musiziert“ auf . Dieses Jahr hat er sich für den Landeswettbewerb qualifiziert.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.