• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Bildung

Ausbildung: 25 Plätze für den neuen Pflegeberuf geschaffen

26.02.2020

Wildeshausen /Landkreis Zum neuen Schuljahr wird im Landkreis Oldenburg die „Generalistische Pflegeausbildung“ eingeführt. Die Ausbildung vereint die Berufsinhalte von Kranken- und Altenpflege. Hintergrund ist die Reform des Pflegeberufegesetzes.

Die Berufsbildenden Schulen (BBS) in Wildeshausen stellen zum 1. August 25 Plätze pro Ausbildungsjahr zur Verfügung. Der Landkreis als Schulträger beabsichtigt, am 12. März eine Kooperationsvereinbarung mit den BBS als Pflegeschule und verschiedenen Pflegeeinrichtungen im Landkreis Oldenburg abzuschließen. Wie Schulamtsleiter Maik Ehlers am Dienstag im Sozial- und Gesundheitsausschuss des Kreistages berichtete, stellen das Krankenhaus Johanneum in Wildeshausen drei Plätze und die Fachklinik für Orthopädie in Stenum zwei Plätze für die praktische Ausbildung zur Verfügung.

Weil die Generalistische Pflegeausbildung Neuland ist, fehlen nach Darstellung von Ehlers Erfahrungswerte. Vor dem Probleme stünden auch andere Landkreise in der Region, die ebenfalls die neue Ausbildung einführten.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Mit der Reform des Pflegeberufegesetzes wurde auch die Finanzierung neu geregelt. Die Pflegeeinrichtungen zahlen künftig in einen Ausbildungsfonds ein.

Die Koordination der praktischen Ausbildung könnten die BBS aber nicht leisten, so Ehlers. Deshalb sei in der Kreisverwaltung die Halbtagsstelle einer Mitarbeiterin auf eine Vollzeitstelle aufgestockt worden, um die Zusammenarbeit der Pflegeeinrichtungen, Kliniken und den BBS hinsichtlich der Ausbildungspraktika zu koordinieren.

Thore Güldner (SPD) äußerte Zweifel daran, ob mit der Ausbildung der Mangel an Fachkräften in der Pflege behoben werden kann. Ein Versuch sei es aber wert, zumal sich die Kooperationspartner verständigt hätten, die Ausbildung nach drei Jahren zu überprüfen.

Marion Daniel (FDP) hofft, dass die Ausbildung durch die Verbindung von Kranken- und Altenpfleger für junge Leute attraktiv wird und mehr Fachkräfte gewonnen werden können.

Sven Erichsen (AfD) begrüßte den neuen Ausbildungsberuf im Landkreis Oldenburg, da bis 2035 bis zu 140 000 Pflegekräfte fehlen würden.

NWZ-Jobs.de
Finden Sie Ihren Traumjob auf NWZ-Jobs.de!

Christoph Koopmeiners Wildeshausen/Dötlingen / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2705
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.