• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Bildung

Privatschule Spascher Sand: Viele Schüler dürfen aufs Gymnasium

06.07.2020

Wildeshausen Die Integrierte Gesamtschule (IGS) Gut Spascher Sand in Wildeshausen hat 23 Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs 10 verabschiedet. Nach Mitteilung der Privatschule erfolgte die Übergabe der Zeugnisse am vergangenen Freitag an die Absolventen der beiden 10. Klassen.

Anders als in den vergangenen Jahren wurden die Feierlichkeiten in einem deutlich kleineren coronaverträglichen – aber nicht weniger herzlichen und schönen Rahmen – in der Aula auf dem Gutsgelände abgehalten. Im Beisein ihrer Eltern wurden die Schülerinnen und Schüler unter anderem mit persönlichen Worten des Geschäftsführers Henning Emler von Maydell, der Schulleiterin Christiane Meyerjürgens und der beiden Klassenleitungen verabschiedet. Die übrigen Kolleginnen und Kollegen übermittelten die guten Wünsche per Videobotschaft und mittels zuvor aufgezeichneter Gesangseinlage des IGS-Lehrerchors.

Alle Absolventen schließen mit hervorragenden Ergebnissen ab, teilte die Schule mit. Drei Viertel der Jugendlichen erreichten den erweiterten Realschulabschluss und damit die Zulassung für die gymnasiale Oberstufe. Zusätzlich wurden je Klasse die Besten ausgezeichnet. Dabei wurde einmal die Durchschnittsnote 1,0 erreicht und zweimal ein Durchschnitt von 1,1.

Allen Absolventen des Jahrgangs 2020 ist nicht nur der Abschluss mit hervorragenden Noten bescheinigt worden, sondern auch die Entwicklung zu tollen Persönlichkeiten mit besten Aussichten für eine erfolgreiche Zukunft.

Die Privatschule Gut Spascher Sand gGmbH wächst im nächsten Schuljahr weiter zusammen. An diesem Schuljahresende verlässt die IGS das Gebäude an der Dr.-Pickart-Straße und zieht auf das benachbarte Gutsgelände um.

Das Abitur können die IGS-Absolventen in Spasche jedoch nicht ablegen; denn die gymnasiale Schule läuft in diesem Sommer erst einmal aus. Nach Auskunft von Emler von Maydell wird es eine gymnasiale Oberstufe voraussichtlich bis 2023 nicht wieder geben.

Neben dem Umzug soll es künftig mehr Kontinuität in der Schulleitung geben. Weil Grundschulrektorin Susanne Klein zum nächsten Schuljahr an eine öffentliche Schule zurückkehrt, übernimmt IGS-Leiterin Christiane Meyerjürgens auch die Leitung der Grundschule.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.