• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Bildung

DRK-Konzept kommt zurück auf den Tisch

08.09.2018

Wildeshausen „Wir tun uns da etwas schwer in der Debatte“, sagte Bürgermeister Jens Kuraschinski gegen Ende des 12. Tagesordnungspunktes. Zustimmung von den Ausschussmitgliedern, teilweise Lachen. Resigniertes Lachen? Immerhin lautete der 12. Punkt des Ausschusses für Ordnung, Soziales und Familie im Wildeshauser Stadthaus „Kindertagesstättenbedarfsplanung für den Bereich der Stadt Wildeshausen 24. Bericht“. Daraus entstanden ist eine Diskussion von gut einer Stunde.

Fachbereichsleiterin Rita Manietta nannte zu Beginn einige Zahlen des Kindertagesstättenbedarfsplans für Wildeshausen. 17 Kinder stehen derzeit auf der Warteliste für den Kindergarten. Die Plätze wären theoretisch da, so Manietta. Weshalb diese Kinder trotzdem auf der Warteliste stehen, kann die Fachbereichsleiterin nur schätzen: Die Betreuungszeiten passen den Eltern nicht? Die Eltern wollen ihr Kind in einer bestimmten Einrichtung unterbringen?

Anders sieht es bei den Krippen aus: 56 Kinder stehen dort auf der Warteliste. Einige wenige Plätze seien wahrscheinlich frei, sagt Manietta. „In der Summe können wir die Kinder aber nicht versorgen.“

Ausschussvorsitzender Walter Panschar (SPD): „Ich erwarte weitere Wortmeldungen, weil wir ein Problem haben.“ Die Wortmeldungen folgten, die zündende Idee blieb jedoch aus. „Es gibt verschiedene Möglichkeiten“, sagte Manietta. „Es setzt aber voraus, dass die finanziellen Mittel zur Verfügung gestellt werden.“ Richtung Nachbargemeinde Goldenstedt zu gucken, schlug Frank Stöver (CDW) vor. Dort gibt es einen Waldkindergarten. „Ich bin dafür, sich das mal anzugucken.“ Die Debatte wurde immer wieder auf das Angebot des Deutschen Roten Kreuzes zurückgelenkt. DRK-Kreisverbands-Geschäftsführer Michael Venzke bestätigte: „Das Angebot steht noch.“ Seit Herbst 2017 liegt der Stadt ein Angebot des DRK vor mit dem Ziel, in Wildeshausen eine Krippe oder einen Kindergarten zu betreiben.

Der Ausschuss gab letztlich die Beschlussempfehlungen heraus, dass die Verwaltung prüft, ob die Kita Pusteblume erweitert werden und ein Waldkindergarten nach Goldenstedter Vorbild errichtet werden kann. Zudem sollen das aktuelle Konzept des DRK zu einem Kita-Neubau sowie Übergangslösungen vorgestellt werden – und das noch vor den Haushaltsberatungen im November.

Dem ersten Beschlussvorschlag wurde übrigens ebenfalls zugestimmt: „Der Verwaltungsausschuss nimmt den 24. Bericht über die Kindertagesstättenbedarfsplanung für die Stadt Wildeshausen zur Kenntnis. Die Verwaltung wird beauftragt, die Kindertagesstättenbedarfsplanung fortzuschreiben und die aktualisierte Fassung nach Beginn des Kindergartenjahres 2019/2020 vorzulegen.“

Verena Sieling
Wildeshausen
Redaktion Wildeshausen
Tel:
04431 9988 2708

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.