• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Bildung

Verkehrssicherheit: „Ohne Stern sieht man mich nicht“

27.02.2018

Wildeshausen „Guuuteeen Mooorgeeen“, rufen am Montag rund 30 gut gelaunte Vorschüler dem Wildeshauser Polizisten Rolf Quickert zu. Er ist Mitglied im Arbeitskreis Zivilcourage und Verkehrssicherheit des Präventionsrates der Stadt Wildeshausen. In dieser Funktion hat er das Blaulicht-Puppentheater aus Bramsche ins Jugendzentrum Wildeshausen geholt. „Das Puppentheater soll die Kindergartenkinder, die im Sommer in die Schule kommen, und Erstklässler auf spielerische Weise in Verkehrssicherheit schulen. Das ist ein Bonbon, das wir uns dieses Jahr mal leisten können“, erzählt Quickert.

Ob das Puppenspiel nun eigentlich mal beginnen soll? „Jaaaa!“, schreien die Knirpse aufgeregt. Und los geht’s mit „Socke“, der auf dem Weg zur Schule feststellt, dass sein Leuchtstern am Ranzen fehlt. „Aber ohne Leuchtstern kann ich nicht zur Schule! Man kann mich so ja gar nicht sehen“, empört sich Socke. Doch Hilfe naht sofort: Sockes Freundin hat „Didi Diebstahl“ in Verdacht. Gemeinsam machen sie sich auf die Suche nach Didi Diebstahl und seinem Leuchtstern.

Die Puppenspieler Vera Beckmann und Rolf Loose vom Blaulicht-Theater haben dabei nicht nur ihr Handwerk wunderbar im Griff: Mühelos gelingt es ihnen, das junge Publikum mitzureißen und zur Mithilfe bei der Suche nach dem Dieb zu motivieren.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Nebenbei lernen die Kinder, wie wichtig Sichtbarkeit im Straßenverkehr ist, wie sie sich beim Überqueren einer Straße verhalten müssen und wie eine Verkehrsampel funktioniert.

Und nicht nur die Mädchen und Jungen begrüßten das Theaterstück mit einem freudigen „Jaaaa!“– „alle acht Kindergärten und die zwei Schulklassen, die wir kontaktierten, waren begeistert und haben sofort ja gesagt“, freut sich Roni Moklaschi vom Präventionsrat über die positive Resonanz.

Am Freitag, 2. März, gibt es im Jugendzentrum Wildeshausen eine weitere Vorstellung des Blaulicht-Puppentheaters.


Ein Video gibt es unter   www.nwzonline.de/videos 
Video

Nathalie Meng Redakteurin / Online-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2464
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.