• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Bildung

LANDESMEISTERSCHAFT: Wo die Jakkolo-Elite zu Hause ist

15.05.2006

WüSTING 80 Einzelspieler und 30 Teams traten an. Die Sportfreunde Wüsting-Altmoorhausen stellten ihre Halle zur Verfügung und sorgten für die Bewirtung.

Von Frank Jacob WÜSTING - „Die Jakkolo-Elite sitzt in den Landkreisen Ammerland und Oldenburg“, sagte Horst Köster, Vorsitzender des Jakkolo Sport Clubs Niedersachsen, am Sonnabend bei der Siegerehrung der Jakkolo-Niedersachsenmeisterschaft in der Sportarena Wüsting. Bis auf eine Ausnahme kamen alle Klassensieger aus dem Oldenburger Land.

Moritz Tschörtner (Hude) gewann die Klasse A der Einzelwertung mit 2825 Punkten bei einem Durchschnitt von 141,25 Punkten. Die Siegerin bei den Frauen hieß in dieser Klasse Bettina Bächstädt (Hatten, 2694 Punkte, 134,7 im Durchschnitt). Die weiteren Sieger: Klasse B: Wilfried Harms (Jeddeloh, 2625 Punkte, 131,25 im Durchschnitt); Klasse C: Oliver Voges (Bad Lauterberg, 2484 Punkte, 124,2 im Durchschnitt); Klasse D: Ilse Pieperjohanns (Oldenburg, 2209 Punkte, 110,45 im Durchschnitt); Senioren: Edmund Latko (Jeddeloh, 2358 Punkte, 117,9 im Durchschnitt); Jugend A: Nico Schulz (Hude, 2679 Punkte, 133,95 im Durchschnitt); Jugend C: Kea Pieperjohanns (Oldenburg, 1831 Punkte, 91,55 im Durchschnitt).

In der Wertungsgruppe Koppel hießen die Sieger wie folgt: Klasse A: Olaf Frank und Gunnar Lund (Hude, 2410 Punkte, 120,5 im Durchschnitt); Klasse B: Jennifer Köster und Anja Schröder (Hatten, 2176 Punkte, 108,8 im Durchschnitt); Klasse C: Anke Haverkamp und Axel Möhlenbrock (Hatten, 1887 Punkte, 94,35 im Durchschnitt); Klasse D: Insa Diekmann und Markus Hinners (Hatten und Ganderkesee, 1776 Punkte, 88,8 im Durchschnitt).

Von den 100 für die Meisterschaft qualifizierten Spielerinnen und Spielern der Einzelwertung traten 80 in Wüsting an, freute sich Köster über die recht gute Beteiligung. In der Paarwertung Koppel gingen 30 Teams an den Start. Gespielt wurde an 40 vereinseigenen Tischen. Die Pokalverleihung übernahmen am Ende Köster und SPD-Ratsfrau Anke Paradies. Die Bewirtung hatten die Sportfreunde Wüsting-Altmoorhausen übernommen, die mit den Einnahmen ihre Vereinskasse aufbessern können. Die Halle hatte der Verein dem Jakkolo Sport Club im Übrigen kostenlos zur Verfügung gestellt.

Wie Köster berichtete, wurde die Meisterschaft nach 2005 zum zweiten Mal in Wüsting ausgetragen. „Sie bleibt auch hier“, wies er auf entsprechende Vereinbarungen hin. Erstmals fand die Jakkolo-Niedersachsenmeisterschaft 1993 statt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.