• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • LocaFox
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Bildung

Aktionstag: Wo Mädchen so richtig aktiv sind

20.10.2014
NWZonline.de NWZonline 2015-07-21T18:23:57Z 280 158

Aktionstag:
Wo Mädchen so richtig aktiv sind

Wildeshausen Die Gründe mögen vielfältiger Natur sein, Fakt aber ist, dass bei der 7. Auflage des landkreisweiten Mädchenaktionstags „Mädchen in Aktion“, kurz „M.I.A!“, weitaus weniger Teilnehmerinnen zu verzeichnen waren als noch im Vorjahr.

230 Mädchen zwischen zehn und 14 Jahren waren im Vorjahr zum Auftakt ins Jugendzentrum Jott Zett in Wildeshausen gekommen. Am Sonnabend waren es nur 111 Teilnehmerinnen. Die Herbstferien haben noch nicht begonnen und scheiden als Grund aus. Somit herrschte allgemeines Rätselraten, warum die Teilnehmerzahlen um die Hälfte eingebrochen sind. Mit insgesamt 17 Workshops war auch das Angebot etwas gekürzt worden.

Die meisten Teilnehmerinnen kamen aus der Kreisstadt (20). Mit dabei waren je 19 Mädchen aus Großenkneten und Hatten, 16 aus Harpstedt, 14 aus Dötlingen, neun aus Wardenburg, acht aus Ganderkesee, drei aus Hude, zwei aus Delmenhorst. Ein Mädchen machte keine Angaben.

Renner waren auch diesmal wieder Workshops, die sich um Wellness und Haarstyling drehten. Aber auch Bodypainting, Filzen, Klettern, Reiten und Akrobatik auf dem Pferde standen hoch im Kurs.

Swantje Neubauer vom Jugendhaus Horst in Ganderkesee leitete das Graffiti-Spraying. „Graffitis werden hier nach der Lernmethode von Siko Ortner, Graffiti-Dozent aus Bremen, erstellt“, erklärte sie. Mit Hilfe von Schablonen werden verschiedene Farbschichten aufgetragen.

Ergebnisse aus diesem Workshop und auch den anderen Angeboten wurden am späten Nachmittag im „JZ“ von den Mädchen vorgestellt. Im Jugendzentrum sorgte auch eine Diashow mit Bildern aus den einzelnen Workshops für so manchen Lacher und Beifall.

Nach der Präsentation wartete das Abendessen mit Hotdogs und Salat. Im Anschluss verging die Zeit bei der „Girlsdisco“ wie im Flug. Um 20 Uhr endete die siebte Auflage des Mädchenmitmachtags.

Unterstützt wird die Veranstaltung durch die Gleichstellungsbeauftragten, Jugendpflege und Präventionsräte der Gemeinden im Landkreis, die Stadt Wildeshausen sowie den Landkreis Oldenburg.