• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Blaulicht

Drk-Ortsverein: 13188 Stunden ehrenamtlich im Einsatz

03.03.2017

Hude „Für Externe ist Rotes Kreuz gleich Rotes Kreuz“, stellte Christoph Schreiber, Vorsitzender des DRK-Ortsvereins Hude fest. Und so prasselte auch auf einige Ehrenamtliche des Ortsvereins im Jahr 2016 die laut Schreiber „berechtigte Wut“ über die Betrugsvorwürfe rund um den DRK-Rettungsdienst nieder. Obwohl der Huder Ortsverein nicht den hauptamtlichen Rettungsdienst betrieben habe, sondern der Kreisverband.

Von den Huder Aktiven sei „aber keiner gegangen, weil diese ganzen Geschehnisse da waren“. Schreiber hoffte, dass nun „allesamt in ruhigere Bahnen kommen“. Und er nutzte die Mitgliederversammlung, um darzustellen, welche Aufgaben die Ehrenamtlichen des Ortsvereins eigentlich leisten.

Das waren im vergangenen Jahr stolze 13 188 Stunden im Dienst der Allgemeinheit – in der Kleiderkammer, bei der Blutspende, in der Bereitschaft und im Jugendrotkreuz.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Darüber, dass alle dabei geblieben sind, freute sich auch Bereitschaftsführer Sven Niggemann. Allein die DRK-Bereitschaft mit 45 Aktiven habe 2016 mehr als 6000 Stunden für die Bürger geleistet.

Claudia Kämmer präsentierte den positiven Kassenbericht des Ortsvereins. Sie gab ihr Amt ab. Nachfolger wurde Christoph Strohbach.

Kreisbereitschaftsleiterin Astrid Zinner lobte den starken Zusammenhalt im Huder Ortsverein. Nach dem Motto „Jetzt erst recht!“ sei die erfolgreiche Arbeit fortgesetzt worden, würdigte sie die geleistete Arbeit. Außerdem ehrte sie langjährige Mitglieder.

DRK-Kreisvorsitzender Ulrich Gamharter stieß zu später Stunde zu der Versammlung, um Danke zu sagen für die geleistete Arbeit im Ortsverein.

„Es war nicht gerade das positivste Jahr“, so Gamharter zur Situation im Kreisverband. Die Klärung der Bettrugsvorwürfe gegen den Kreisverband läuft noch.

Klaus-Dieter Derke Hude / Redaktion Hude
Rufen Sie mich an:
04408 9988 2721
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.