• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Blaulicht

Hauptversammlung: 3935 Stunden im Einsatz

01.02.2016

Prinzhöfte-Horstedt Auf 15 Einsätze im vergangenen Jahr konnte Ortsbrandmeister Jürgen Buchholz in seinem Rückblick während der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Prinzhöfte-Horstedt am Freitagabend verwiesen. Versammlungsort war die Schützenhalle.

Neben zwei Brandeinsätzen und neun Hilfeleistungen wurde die Wehr auch zu einem Verkehrsunfall beordert. Außerdem musste zu drei Fehlalarmen ausgerückt werden. Daneben absolvierten die 36 aktiven Kameraden und Kameradinnen und Alterskameraden 21 Dienste.

Unter dem Tagesordnungspunkt Beförderungen und Ehrungen wurden Ortsbrandmeister Jürgen Buchholz zum Hauptlöschmeister und sein Stellvertreter Johann Brinkmann zum Hauptlöschmeister ernannt. Matthias Ideker wurde zum Feuerwehrmann befördert. Außerdem konnte Heinrich Hövemann für seine 60-jährige Mitgliedschaft im Feuerwesen geehrt werden.

Bei den anstehenden Wahlen zum Ortskommando gab Annegret Wenke nach 24 Jahren den Posten der Schriftführerin auf. Sie war jedoch nicht anwesend. Ihre Nachfolgerin ist Ann-Catrin Buchholz. Sie übernimmt auch gleichzeitig den Posten als Pressewartin und führte das Amt bereits kommissarisch aus. Außerdem erhielt Hannes Mues die Stimmen für die Besetzung des Posten als Funkwart.

Wiedergewählt wurde Johann Brinkmann zum stellvertretenden Ortsbrandmeister. Kassenwart bleibt Carsten Lehmkuhl, Christin Wenke Sicherheitsbeauftragte, Sven Brockerhoff Gerätewart, Bernd Wittgräfe Erster Maschininst, Karsten Beckmann Atemschutzgerätwart und Martin Oetken Erster Gruppenführer.

Wie Brinkmann aufzeigte, wurden in der Wehr 3935 Stunden geleistet. 2300 Stunden entfielen dabei auf die Jugendfeuerwehr.

Thema waren auch die nicht in ausreichender Anzahl vorhandenen Ausgehuniformen, Neubeschaffungen sind vorerst nicht in Sicht. Hintergrund ist, dass in absehbarer Zeit neue Cargohosen und Blousons angeschafft werden sollten. So soll es die neue Kleiderordnung vorsehen. Bis es soweit ist, werden die noch vorhandenen Ausgehjacken getauscht oder das ausgegeben, was vorhanden ist.

Der Vorstandsvorsitzende des Kreisfeuerwehrverbandes Peter Sparkuhl kündigte wie schon in Düngstrup an, dass er im nächsten Jahr nicht mehr zur Verfügung steht. „Die Nachfolge steht schon fest, es wird erstmals eine Frau sein. Mehr möchte ich hier noch nicht verraten.“ Es wäre das erste Mal, dass in Niedersachsen eine Frau den Verbandsvorsitz übernimmt.

Schließlich wies Buchholz auf die Verschwiegenheitspflicht hin: „Einsätze, Fotos und Inhalte der Übungsdienste gehören nicht in Facebook, Whatsapp oder Youtube und andere Plattformen.“

Der Blaulichtblog für den Nordwesten

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.