• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Blaulicht

5829 Stunden fürs Gemeinwohl

24.01.2011

HUNTLOSEN Umfangreiche Vorstandswahlen hielten die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Huntlosen am Freitagabend in Atem. Erst zu später Stunde waren die Abstimmungen und Regularien abgeschlossen. Der Grund dafür war ein Beschluss des Ortskommandos, der geheime Wahlen vorsah.

Einen Wechsel gab es auf dem Posten des Kassenwarts, bisher Dietmar Barjenbruch. Für seine Vorstandsarbeit sprach ihm Ortsbrandmeister Rolf Meiners Dank aus. Zugleich erhielt Barjenbruch die silberne Ehrennadel des Oldenburgischen Feuerwehrverbandes, da er 25 Jahre Mitglied in der Feuerwehr ist; diese überreichte ihm der stellvertretende Kreisbrandmeister Klaus Stolle. Dietmar Barjenbruch trat in die Altersabteilung über, in der elf Kameraden geführt werden.

Zu seinem Nachfolger wurde Kevin Engler vom Ortskommando bestimmt. Alle anderen Posten wurden per Wahl besetzt: Die Nachfolge von Schriftführer Thomas Bruns tritt Pascal Abel an. Stellvertreter bleibt Karsten Backhus. Karsten Behrens rückte als Kleiderwart für Yvonne Brüning-Meiners neu in den Vorstand. Als Sicherheitsbeauftragter wurde Bernd Helms bestätigt, als Zugführer Matthias Hilgen.

Atemschutzwart blieb Torsten Pargmann, Stellvertreter ist Jan-Dirk Bleß (neu für Edo Budde), Gerätewart ist Willi Addicks, Stellvertreter Hendrik Stolle (neu für Holger Bremer). Ebenfalls für drei Jahre gewählt wurden Rainer Hesselmann als Gruppenführer der ersten Gruppe und Stellvertreter Uwe Meiners, in der zweiten Gruppe Rainer Müller und Stellvertreter Werner Abel (für Gerrid Schröder) sowie in der dritten Gruppe Axel Cordes und Stellvertreter Hans-Hermann Alves.

Unter dem Punkt „Beförderungen“ konnten sich Michael Höne, Hendrik Stolle und Jan-Norbert Webb über den neuen Dienstgrad „Oberfeuerwehrmann“ freuen. Zum Feuerwehrmann wurden Pascal Abel und Sebastian Fröhlich befördert.

Als ein eher ruhiges Jahr bezeichnete Ortsbrandmeister Rolf Meiners 2010. Zu drei Brandeinsätzen und drei Hilfeleistungen musste die Ortswehr ausrücken. In der Jahresbilanz wurden an 294 Tagen von 1982 Personen 5829,5 Stunden Dienst für das Allgemeinwohl geleistet. Dabei legten die drei Einsatzfahrzeuge 4788 Kilometer zurück. 45 Kameradinnen und Kameraden mit einem Durchschnittsalter von 35,9 Jahren versehen ihren Dienst.

Die Terminplanung sieht unter anderem die Kohlfahrt am 12. Februar, Blutspenden am 24. Februar/26. Mai/22. September sowie die Teilnahme am Kreisfeuerwehrtag in Wildeshausen am 25. Juni vor.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.