• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Blaulicht

FEUERWEHR: 6414 Stunden ehrenamtlich aktiv

16.01.2007

GROßENKNETEN GROßENKNETEN/FJ - Für 40-jährige Mitgliedschaft in der Freiwilligen Feuerwehr Großenkneten ist der frühere Gemeindedirektor Herbert Wolff während der Jahreshauptversammlung im Gasthaus Kempermann geehrt worden. Ortsbrandmeister Dieter Claußen und dessen Stellvertreter Jörn Hollmann sowie Kreisbrandmeister Andreas Tangemann gratulierten Wolff und ernannten ihn zugleich zum Ehrenmitglied.

Darüber hinaus standen zahlreiche Beförderungen und Wahlen auf dem Programm. Zum Feuerwehrmann ernannt wurden Sebastian Wedermann, Nicole Nicoley, Tino Oltmann und Patrick Zitter. Zum Oberfeuerwehrmann befördert wurden Raphael Pietars und Stefan Korsch. Hauptfeuerwehrmann sind ab sofort Christoph Walther, Tim Wedermann und Christian Mers.

Knapp die Hälfte der Ämter in der Feuerwehr wurde neu besetzt. Neu dabei sind: Hendrik Behrends (Zugführer), Ralf Teutenberg (Führer 2. Gruppe), Torsten Meier (stellv. Führer 2. Gruppe), Karsten Wellmann (stellv. Führer der 3. Gruppe), Tim Wedermann (Sicherheitsbeauftragter), Lars Wygrala (Gerätewart) und Christoph Walther (Pressewart).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Wiedergewählt wurden Eckhard Wendt (Führer der 1. Gruppe), Helmut Bruns (stellv. Führer 1. Gruppe), Andreas Meier (stellv. Führer der 3. Gruppe), Hans Werner Dirks (Atemschutzgerätewart), Dieter Otten (Maschinist), Hendrik Behrends (Schriftwart) und Roland Moysich (Kassenwart).

Insgesamt leistete die Feuerwehr im vergangenen Jahr 6414 Stunden ehrenamtliche Arbeit. 16 Mal rückten die Kameraden zu Bränden aus, elf Mal waren sie bei Hilfeleistungen im Einsatz, unter anderem beim Hochwassereinsatz in Lüchow-Dannenberg.

Zurzeit zählt die Ortswehr 51 aktive Kameraden, ein Jahr zuvor waren es 50 gewesen.

In seinen Dank für den unermüdlichen ehrenamtlichen Einsatz der Feuerwehrkameraden schloss Kreisbrandmeister Andreas Tangemann auch die Familien der Feuerwehrleute ein, die viel Verständnis für den Einsatz der Helferinnen und Helfer aufbrächten.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.