• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Blaulicht

87-Jährige übersteht Nacht leicht verletzt

01.08.2016

Wildeshausen Ein glückliches Ende nahm am Sonnabend in Wildeshausen die Suche nach einer 87 Jahre alten dementen Frau. Die Bewohnerin eines Altenheims an der Straße Im Hagen war bereits am Freitag gegen 17.30 Uhr als vermisst gemeldet worden. Aufgrund ihres Gesundheitszustandes wurde umgehend eine umfangreiche Suchaktion mit mehreren Streifenwagen im Umfeld des Altenheims eingeleitet.

Zur Unterstützung wurde auch ein Polizeihubschrauber eingesetzt. Aufgrund der nahe liegenden Hunte half bei der Suche auch die DLRG mit ihren Booten. Zudem wurden Rundfunkdurchsagen veranlasst. Mit Einbruch der Dunkelheit musste jedoch die Suche abgebrochen werden.

Am Sonnabend wurde die Suche wieder aufgenommen. Diesmal beteiligten sich neben Polizei, DLRG und und der Schnellen Einsatzgruppe des Malteser Hilfsdienstes auch 43 Kräfte der Freiwilligen Feuerwehren Wildeshausen und Düngstrup sowie ein Einsatzleitwagen des Landkreises mit sechs Mann. Auch der Polizeihubschrauber ging erneut in die Luft. Außer der Polizei waren rund 65 Männer und Frauen mit der Suche beschäftigt.

Gegen 11.35 Uhr wurde die Vermisste in einer Kleingartensiedlung zwischen Huntetor und Im Hagen von Feuerwehrkräften gefunden. Die 87-Jährige war mit ihrem Rollator auf unwegsamem und unübersichtlichem Gelände zu Fall gekommen und konnte sich aus ihrer misslichen Lage nicht mehr selbst befreien.

Wie die Polizei mitteilt, war die Gesuchte geschwächt, aber infolge einiger Blessuren nur leicht verletzt. Sie wurde dennoch zur Untersuchung ins Krankenhaus gebracht. „Die Nacht im Freien hatte sie zum Glück überstanden“, zeigte sich Wildeshausens stellvertretender Ortsbrandmeister Conrad Kramer erleichtert.

Weitere Nachrichten:

DLRG | Polizei | Malteser Hilfsdienst | Wallschule

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.