• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Blaulicht

Unwetterschäden: Baum stürzt in Charlottendorf auf Schweinestall

01.06.2016

Littel /Charlottendorf /Achternmeer Die Freiwillige Feuerwehr Littel wurde am Montag zu mehreren Einsätzen gerufen, um gewitterbedingte Sturmschäden zu beseitigen. Von 17 bis 20 Uhr waren 17 Kameraden mit drei Fahrzeugen unterwegs.

Beim ersten Einsatz galt es an der Straße Maiburg in Littel einen Baum zu beseitigen, der die Straße blockierte. Etwas weiter lag ein weiterer Baum auf der Fahrbahn – eine große Eiche mit einem Stammdurchmesser von rund 1,20 Meter musste beseitigt werden. Da die kleinen Motorsägen der Feuerwehr nicht ausreichten, wurde ein Teleskoplader telefonisch angefordert, berichtet Ortsbrandmeister Frank Kirsch.

Noch während die Wehr draußen war, kam der nächste Alarm: Die Eichenstraße in Charlottendorf-West war durch einen Baum komplett blockiert. Die Straße musste für 30 Minuten voll gesparrt werden, ehe ein weiterer Baum in der Nähe beseitigen werden musste, der auf einen leer stehenden Schweinestall gestürzt war und das Dach beschädigt hatte. „Dieser Baum wurde zur Gefahrenabwehr beiseite geschafft, die Restarbeiten muss der Anwohner selbst übernehmen“, so Kirsch.

Ebenfalls in Charlottendorf-West, an der Straße Ahrensberg, stürzte eine große Buche in das Gebäude eines ebenfalls leerstehenden landwirtschaftlichen Gebäudes.

Nachdem alle Gerätschaften wieder gereinigt und einsatzbereit waren, erfolgte um 21.53 Uhr der vierte Alarm. Alle Kameraden waren mittlerweile wieder zu Hause, als zwei große Eichen mit einem Durchmesser von über 70 Zentimeter den Ohloffsweg in Charlottendorf-West blockierten. Was zunächst „nur“ als umgestürzter Baum aussah, entpuppte sich als ein größeres Problem. Aufgrund des Wurzelwerkes, das beim Sturz aufgebrochen worden war, wurden eine 20kV-Starkstromleitung und die Gasleitung beschädigt.

Erst um 0.30 Uhr war der Einsatz für die Litteler Feuerwehr beendet. Die EWE hatte aber noch in der Nacht mit einem Tiefbauunternehmen die Reparatur der Gasleitung und eine Sperrung des Ohloffsweg veranlasst, weiß der Ortsbrandmeister.

Auf Empfehlung der Feuerwehr soll der Baubetriebshof der Gemeinde die Restarbeiten zur Beseitigung der Schäden übernehmen.

Zu drei Einsätzen war auch die Feuerwehr Achternmeer unterwegs. Sie beseitigte zwei umgestürzte Bäume auf den Straßen Hinterm Esch und Denkmalsweg. An der Korsorsstraße in Achternmeer wurde durch Wassermassen ein Gullideckel aufgespült. Im Einsatz waren hier 18 Kameraden und drei Fahrzeuge.

Der Blaulichtblog für den Nordwesten

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.