• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Blaulicht

Gefahrguteinsatz fordert Bergedorfer Wehr besonders

15.01.2018

Bergedorf So viele Debütanten gibt es selten bei einer Jahreshauptversammlung: Nicht nur Holger Buurman führte am Freitagabend erstmals als Ortsbrandmeister durch die Sitzung der Freiwilligen Feuerwehr Bergedorf, sondern auch Bernd Lembke berichtete erstmals als Gemeindebrandmeister und Diane Febert erstmals als Vorsitzende des Kreisfeuerwehrverbands. Die Regularien waren dennoch zügig erledigt: Nach rund 50 Minuten schloss der stellvertretende Ortsbrandmeister Heino Stöver die Sitzung im Feuerwehrhaus, an der gut 50 Mitglieder der Ortswehr teilnahmen.

Insgesamt 4605 Stunden investierten die 86 Bergedorfer Feuerwehrleute – davon 60 im aktiven Dienst und 13 taugliche Atemschutzgeräteträger – 2017 in ihr Ehrenamt. Davon entfielen 503 Stunden auf Einsätze. Neben vier Brandeinsätzen, einer Alarmübung und einer Brandsicherheitswache stehen 17 Hilfeleistungseinsätze in der Statistik, von denen ein Großteil durch die Sturmschäden im September und Oktober bedingt waren. Einen hohen Aufwand für die Dekon-Truppe der Wehr bedeutete gleich zu Jahresbeginn, am 9. Januar, ein Gefahrguteinsatz beim Chemieunternehmen Büfa in Altmoorhausen.

In diesem Zusammenhang appellierte Buurman an die Einsatzkräfte, gegebenenfalls auch Stunden nach der Alarmierung noch nachzukommen, falls sie zu Beginn des Einsatzes nicht direkt verfügbar seien. „Der Einsatz war ein Beispiel dessen, wie lange ein Einsatz dauern kann“, so der Ortsbrandmeister.

Bei insgesamt stabiler Mitgliederzahl gab es am Freitag vier Verpflichtungen, die Gemeindebrandmeister Lembke vornahm. Bjarne Walkenhorst, Jonas Brinkmann, Erik Hohnholt und Bennet Pelz tragen nun den Dienstgrad „Feuerwehrmann“. Befördert wurden Inga Cording (in Abwesenheit) zur Oberfeuerwehrfrau, Rainer Grosenik zum 1. Hauptfeuerwehrmann und Torsten Schulze zum Hauptlöschmeister.

Für lange Feuerwehrzugehörigkeit ehrte Lembke Reiner Garms, der vor 50 Jahren im Jugendmusikzug der Feuerwehr begonnen hatte, sowie (in Abwesenheit) Dieter Garms. Diane Febert dankte Adolf Schütte und Klaus Schütte (beide verhindert) für 60-jähriges Engagement.

Der Tagesordnungspunkt „Wahlen“ war rasch erledigt. Zum 2. stellvertretenden Atemschutzwart wurde Hendrik Stöver gewählt. Als Dekon-Gruppenführer löst Heiner Meyer Holger Buur­man ab, für Meyer rückt als Stellvertreter Jens Schröder nach. Alle Wahlen erfolgten einstimmig. Bei allen übrigen Posten, die turnusgemäß zur Wahl standen, wurden die Amtsinhaber einstimmig bestätigt.

Karoline Schulz Redakteurin, Agentur Schelling / Redaktion Ganderkesee
Rufen Sie mich an:
04222 8077 2745
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.