• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 3 Minuten.

Tod Des Kasseler Regierungspräsidenten
Generalbundesanwalt übernimmt Fall Lübcke

NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Blaulicht

Hygiene am Einsatzort wird zum wichtigen Thema

05.02.2018

Brettorf Fast 100 Einsätze seien auf das Konto der drei großen Stürme im Herbst 2017 gegangen. „Von daher ist es gut, dass 16 Feuerwehrkameraden aus der Gemeinde am zweitägigen Motorsägenlehrgang in Harpstedt teilgenommen haben“, betonte Dötlingens Bürgermeister Ralf Spille in seinem Grußwort in Richtung der Brettorfer Feuerwehrkameraden. Auch der stellvertretende Kreisbrandmeister Klaus Stolle und Gemeindebrandmeister Heiner Ulrich bedankten sich für den Dienst zum Wohle der Allgemeinheit am Freitag bei der Jahreshauptversammlung im Schützenhof.

Ein Schuppenbrand in Brettorf setzte eine rege Diskussion in Gang, denn bei dem Feuer waren auch asbesthaltige Materialien freigesetzt worden. Dekontamination und Hygiene am Einsatzort werden deshalb aktuell intensiv diskutiert, wie Ortsbrandmeister Dirk Wilkens erwähnte. Thore Güldner, Vorsitzender des Feuerwehrausschusses, und Spille sprachen in diesem Zusammenhang von 7000 Euro, die die Reinigung der Kleidung und Einsatzgeräte kosteten.

Personalien

Ehrungen standen in Brettorf auch an. 60 Jahre Feuerwehrmann ist Rolf Wilkens. 50 Jahre Mitglied in der Freiwilligen Feuerwehr sind Heiner Freese und Helmut W. Schütte. 25 Jahre dabei sind Holger Einemann und Sven Freese. In die Altersabteilung wurde Werner Kläner verabschiedet. Für besondere Verdienste erhielt Jürgen Abel seine Auszeichnung.

Befördert wurde Dirk Wilkens zum Brandmeister. Hauptlöschmeister ist nun Kai Nordbrock, 1. Hauptfeuerwehrmann Holger Einemann, Hauptfeuerwehrmann Dirk Stolle, Oberfeuerwehrmann Phillip Leggewie und Feuerwehrmänner Fynn Otten, Daniel Stefan und Marc Walter.

Bei den Wahlen zum Ortskommando wählten die Mitglieder Dirk Stolle zum Pressewart, Raik Lüdtke (in Abwesenheit) zum stellvertretenden Atemschutzwart, Jakub Giec in den Festausschuss und Heiko Wilkens zum Gruppenführer (Gruppe III) für Jürgen Abel.

Wie Ortsbrandmeister Wilkens in seinem Jahresbericht erwähnte, schlugen insgesamt fünf Fehlalarme, drei in Dötlingen und zwei in Neerstedt, zu Buche. Auch zum Brand eines Wohnmobilheimes auf dem Campingplatz Aschenbeck und zu einem Zimmerbrand in Wildeshausen rückten die Brettorfer aus. Einziger Einsatz in Brettorf war der schon erwähnte Schuppenbrand. Insgesamt 163 Einsatzstunden kamen so zustande. 276 waren es noch einmal bei den Hilfeleistungen. Etwa die Hälfte davon entfiel auf die Beseitigung der Sturmschäden. 1269 Stunden kamen bei den Übungsdiensten zusammen. In der Summe waren es 6529 Stunden.

16 Atemschutzgeräteträger stehen für Einsätze in der Brettorfer Wehr bereit. 77 Mitglieder zählt die Feuerwehr insgesamt. 49 aktive Kameraden (Altersdurchschnitt 37,9 Jahre) werden geführt. 16 sind in der Altersabteilung und zwölf Musiker in der Feuerwehrkapelle.

Feuerwehrmann des Jahres wurde Jürgen Schnier (Gruppe IV), aktivste Gruppe war die Gruppe III.

Während Neerstedt sein neues HLF 20 in dieser Woche erhält, ist die Ausschreibung für die Ersatzbeschaffung LF 20 der Brettorfer angelaufen. Danach steht noch die Anschaffung eines MTW für die Neerstedter Feuerwehr aus. „Rund 1,4 Millionen hat die Gemeinde dann in fünf Jahren in die Hand genommen, um den Fuhrpark ihrer Feuerwehren zu erneuern“, stellte der Bürgermeister heraus.

Neben den zwei Blutspendeterminen am 23. Mai und 14. November wies Wilkens auf die Übung aller Dötlinger Wehren am 28. Februar hin.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.