• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Medien: Ex-Uefa-Präsident Platini festgenommen
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 8 Minuten.

Verdacht Der Korruption
Medien: Ex-Uefa-Präsident Platini festgenommen

NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Blaulicht

Schuppen gerät in Brand

06.12.2017

Brettorf Feuerwehreinsatz am Montagabend in Brettorf: Am Stedinger Weg in Richtung Klattenhof ist ein Schuppen in Brand geraten.

Wie ein Sprecher der Feuerwehr Dötlingen tags darauf mitteilte, ging die Alarmierung um 17.45 Uhr ein. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte stand das Gebäude mit einer Grundfläche von rund 100 Quadratmetern im hinteren Teil in Vollbrand. Umgehend wurden mehrere Trupps unter Atemschutz zur Brandbekämpfung eingesetzt. Mithilfe einer sogenannten Riegelstellung wurden umliegende Gebäude vor den Flammen geschützt.

Aufgrund der asbesthaltigen Dachplatten wurde das Feuer zunächst im Außenangriff bekämpft. Umherfliegende Dachteile erschwerten das Vorgehen zusätzlich. Nachdem das Feuer unter Kontrolle war, wurde die Dachhaut zur effektiveren Brandbekämpfung geöffnet. Auch die drei Wärmebildkameras der Dötlinger Feuerwehren kamen zum Einsatz.

Die Wasserversorgung wurde während der Löscharbeiten über eine circa 500 Meter lange Schlauchleitung zu einem Hydranten sichergestellt. Aufgrund der Vielzahl an benötigten Atemluftflaschen wurde der Gerätewagen Atemschutz der Feuerwehrtechnischen Zentrale in Ganderkesee an die Einsatzstelle gerufen. Insgesamt waren acht Trupps unter Atemschutz im Einsatz. Zur Eigensicherung der Feuerwehrkräfte war außerdem ein Rettungswagen für die Dauer der Löscharbeiten vor Ort. Die Schutzkleidung diverser Einsatzkräfte wurde noch vor Ort in Säcke verpackt. Sie muss nach dem Kontakt mit dem gesundheitsschädlichen Asbest in einer Spezialreinigung gesäubert werden. Nach dreieinhalb Stunden war der Einsatz beendet, an dem 70 Feuerwehrleute mit zehn Fahrzeugen beteiligt waren.

Verletzt wurde niemand. Laut Polizei sei die Ursache des Brandes noch unklar.

Verena Sieling Wildeshausen / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2708
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.