• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Blaulicht

Wann wird in Colnrade gebaut?

21.01.2019

Colnrade Satte 16 Punkte auf der Tagesordnung und ein Imbiss zum Einstieg in die Mitgliederversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Colnrade bedeuteten am Samstagabend Struktur für die Mitglieder des Ortskommandos der Colnrader Feuerwehr. In seinem Jahresbericht rückte Ortsbrandmeister Carsten Lüllmann die Stärke seines Teams mit 97 Mitgliedern in den Vordergrund.

54 Einsatzkräfte

54 Mitglieder sind in der Einsatzabteilung bereit, für das Allgemeinwohl auszurücken – genauer: 45 Kameraden und neun Kameradinnen. 16 Atemschutzgeräteträger sind ausgebildet. Aus der Jugendfeuerwehr trat Mathis Nien­aber über. 17 Mitglieder zählt die Altersabteilung. 15 Jungen und sieben Mädchen gehören der Jugendabteilung an, außerdem noch vier Jungen der Kinderfeuerwehr. Gezählt werden außerdem sieben fördernde Mitglieder.

Im vergangenen Jahr wurden von den aktiven Kameraden 3071 Stunden geleistet. Hinzu kommen 7745 Dienststunden der Jugendfeuerwehr. Insgesamt eine Summe von 11 401 Stunden. 13 Einsätze wurden gefahren. Vier Hilfeleistungen (Sturmschäden), fünf Fehlalarme, der Großbrand im Vechtaer Moor, drei Mittelbrände und ein Kleinbrand beschäftigten die Colnrader Feuerwehrleute neben Übungsdiensten, Sitzungen und Veranstaltungen.

Zum Thema Feuerwehrhaus-Grundstück sagte Bürgermeisterin Anne Lindemann-Wilkens, dass ein Gelände für einen Neubau gefunden worden sei. Allerdings gebe es noch Klärungsbedarf mit der Samtgemeinde Harpstedt.

Lüllmann erinnerte an die Mängelliste der Feuerwehrunfallkasse vom Februar 2016. Der Bestandsschutz sei im Juni 2018 aufgehoben worden, „so dass unter Einhaltung der üblichen Verwaltungsabläufe kurzfristig, innerhalb von drei Jahren, Baumaßnahmen zwingend notwendig sind, die einen rechtskonformen Zustand des Feuerwehrhauses sicherstellen“. Die Gemeinde Colnrade stelle ein Grundstück zwischen Kieselhorster Weg und Harpstedter Straße bereit. Allerdings erwarte die Samtgemeinde, dass es voll erschlossen zur Verfügung gestellt werde.

Gebäude besichtigen

Dem Arbeitskreis „Feuerwehrhaus“ gehören Uwe Bahrs, Marek Harms, Marvin Hartje, Markus Kuraschinski, Carsten Lüllmann und Henning Pauley an. Dieser Kreis wird nun verschiedene Feuerwehrhäuser in Niedersachsen besuchen und sich mehr Information beschaffen.

Neben den Berichten der Funktionsträger standen Wahlen zum Ortskommando und Beförderungen an. Vor den Wahlen verabschiedete der Ortsbrandmeister Helmut Nienaber, der auf eigenen Wunsch nach 28 Jahren aus dem Ortskommando ausscheidet. Aus beruflichen Gründen gab Björn Wachendorf den Posten des stellvertretenden Gruppenführers I ab. Er bleibt aber weiterhin Betreuer der Jugendfeuerwehr und wurde zusammen mit Jonas Wagner in den Festausschuss gewählt.

Für Wachendorf erhielt Marvin Hartje als stellvertretender Gruppenführer das Vertrauen. Wiederwahl gab es für Henning Straßburg (Gruppenführer I). Neuer Gruppenführer II ist Markus Kuraschinski. Er war vorher Stellvertreter, für ihn wurde Uwe Bahrs gewählt. Gruppenführer-Bereitschaft ist kommissarisch Henning Straßburg. Neuer Seniorensprecher wurde Karl-Heinz Hartje. Alle anderen Posten im erweiterten Ortskommando blieben unverändert.

Für 25 Jahre Mitgliedschaft im Landesfeuerwehrverband zeichnete die Kreisverbandsvorsitzende Diane Febert Markus Kuraschinski aus. Gemeindebrandmeister Günter Wachendorf beförderte Marvin Hartje und Jana Wachendorf zum Löschmeister. Sarah Nienaber ist nun Oberfeuerwehrfrau und Torben Thies Hauptfeuerwehrmann.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.