• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Blaulicht

Delmenhorster Radler bei tragischem Unfall getötet

10.09.2012

Bookholzberg Tragischer Verkehrsunfall in Bookholzberg (Ganderkesee, Kreis Oldenburg): Ein 41-jähriger Radfahrer aus Delmenhorst erlitt am frühen Sonntagnachmittag tödliche Verletzungen, als ihn auf dem Radweg an der Stedinger Straße ein Auto mit hoher Geschwindigkeit überfuhr. Der Fahrer des Pkw, ein 59-jähriger Ganderkeseer, hatte offenbar Sekunden zuvor „eine plötzlich aufgetretene Erkrankung“ erlitten und die Kontrolle über das Fahrzeug verloren.

Wie die Polizei mitteilte, war der Ganderkeseer mit seiner 58-jährigen Beifahrerin in Richtung Ortsmitte unterwegs, als er plötzlich nach rechts von der Fahrbahn abkam und in Höhe der Abzweigung Übern Berg auf den Radweg geriet. Der Radfahrer fuhr in die gleiche Richtung und konnte die Gefahr nicht erkennen.

Nach der Kollision rollte das Unfallauto noch etwa 200 Meter weiter und kam an einem Zaun zum Stillstand. Der Radfahrer erlag an der Unfallstelle seinen Verletzungen. Der Autofahrer war nach Polizeiangaben nach dem Unfall ansprechbar, die Beifahrerin erlitt einen Schock. Den Schaden beziffert die Polizei auf rund 2000 Euro.

Hergen Schelling Agentur Schelling (Leitung) / Redaktion Ganderkesee
Rufen Sie mich an:
04222 8077 2741
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.