• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Blaulicht

Ehrenamt: Die Feuerwehren werben um Nachwuchs

28.04.2012

NEERSTEDT Wer zwischen 16 und 45 Jahren alt ist und in der Gemeinde Dötlingen lebt, der wird in diesen Tagen Post von der Verwaltung und den drei Stützpunktfeuerwehren erhalten. Dazu unterzeichneten Bürgermeister Heino Pauka und die Ortsbrandmeister der drei Feuerwehren Gunther Brandes (Brettorf), Torsten Fischer (Dötlingen) und Martin Einemann (Neerstedt) im Feuerwehrhaus in Neerstedt das Anschreiben. Ein gemeinsamer Schritt der drei Stützpunktwehren und ein Indiz dafür, wie gut und einvernehmlich inzwischen die Zusammenarbeit der drei Wehren ist. Inhaltlich geht es darum, Nachwuchs für die Freiwilligen Wehren zu generie-ren.

In dem Brief informieren die Gemeinde und die Ortskommandos über die Aufgaben einer auf ehrenamtlicher Basis funktionierenden Freiwilligen Feuerwehr. Zurzeit sind rund 140 Kameradinnen und Kameraden im aktiven Dienst in den Stützpunktwehren Brettorf, Dötlingen und Neerstedt tätig. „Das ist noch ausreichend“, erklärte Bürgermeister Pauka, „doch auf Dauer werden wir diese Anzahl nicht halten können, denn immer weniger treten in die Reihen unserer Wehren ein“, ergänzte Dirk Lüke von der Feuerwehr.

„Der demografische Wandel hinterlässt auch bei den Feuerwehren seine Spuren“, so Pauka weiter. „Wir brauchen aber neue Mitglieder, um langfristig die Sicherheit des Brandschutzes in der Gemeinde Dötlingen gewährleisten zu können. Gelingt das nicht, müsste im schlimmsten Fall eine Pflichtfeuerwehr eingeführt werden“, schilderte Pauka mögliche Folgen, die keiner möchte. Zum Glück sei man davon aber noch weit entfernt. „Deshalb sei man im Gemeindekommando übereingekommen, gemeinsam für weiteren Nachwuchs in den Wehren zu werben.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Das Anschreiben der 16 bis 45 Jahre alten Gemeindebewohner ist dabei ein erster Schritt. Ein weiterer ist die Erstellung eines Flyers, der an alle Haushalte zwei bis drei Wochen nach der Briefaktion verteilt werden soll und für den Einstieg in ein „spannendes Hobby“ wirbt. Die Gemeinde unterstützt das Vor-haben durch das Anschreiben nebst Versand.

Dritter Konzeptbaustein sind so genannte „Schnupperdienste“. Wie die Arbeit in der Feuerwehr aussieht, kann an verschiedenen Terminen in den Feuerwehrhäusern erfahren werden. Dabei ist nicht nur an ein bloßes Zuschauen gedacht. Wer möchte, kann auch einmal zupacken und die Technik zur Brandbe-kämpfung hautnah kennenlernen. „Auf diesem Wege wollen wir auch solche Gemeindebewohner erreichen, die sich bislang noch nicht mit der ehrenamtlichen Mitarbeit in der Feuerwehr beschäftigt haben“, meinte Bürgermeister Pauka abschlie-ßend.

In Brettorf wird zum Schnupperdienst im Feuerwehrhaus am Bareler Weg am Montag, 7. Mai, und Donnerstag, 24. Mai, jeweils ab 18.30 Uhr, eingeladen.

In Dötlingen wird im Feuerwehrhaus am Kohlhoff am Dienstag, 8. Mai, (19 Uhr), am Sonnabend, 12. Mai, (10 Uhr) und Dienstag, 22. Mai, (19 Uhr) zur Teilnahme aufgerufen.

In Neerstedt wird es zwei Dienste im örtlichen Feuerwehrhaus an der Straße „Auf dem Brink“ jeweils mittwochs um 18.30 Uhr am 9. und 23. Mai geben.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.