• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Blaulicht

Feuerwehr: Dingsteder absolvieren 3073 Stunden

20.01.2014

Dingstede Mit 42 aktiven und 18 Kameraden in der Altersabteilung sowie fünf Jungen in der Jugendfeuerwehr in Kirchhatten hat die Freiwillige Feuerwehr Dingstede im zurückliegenden Jahr zusammen 3073 Stunden absolviert.

Das ging aus dem Jahresrückblick für 2013 hervor, den Ortsbrandmeister Hergen Schütte am vergangenen Freitag auf der Jahreshauptversammlung seiner Wehr im Feuerwehrhaus in Dingstede verlas. Er begrüßte als Ehrengäste Bürgermeisterin Elke Szepanski, Amtsleiterin Heike Kersting, Sachbearbeiterin Silke Judwerschat, Gemeindebrandmeister Reiner Schröder sowie Norbert Tenkhoff von den Maltesern.

Neben einem Brandeinsatz wurde die Wehr im vergangenen Jahr zu 14 Hilfeleistungseinsätzen gerufen, berichtete Schütte, im November fand eine Gemeindeübung mit allen vier Hatter Wehren statt, ebenso eine Übung mit der Feuerwehr Bergedorf auf dem Hof Walter Stöver und im September eine Einsatzübung mit der Feuerwehr Altmoorhausen auf dem Hof der Familie Manfred Huck. Sein Dank ging an Jörn Logemann, der in der Kirchhatter Jugendwehr den Nachwuchs betreut, und er begrüßte es, dass Marc Düßmann aus seiner Wehr das dortige Betreuerteam unterstütze.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

In ihrem Grußwort lobte die Bürgermeisterin die Aktivität der Dingsteder Wehr und bezeichnete es als weit und breit einmalig, dass vierzehn Prozent der Einwohner des Dorfes Mitglieder der Wehr seien. Sie wies darauf hin, dass zukünftig der Anteil der Hilfeleistungen noch ansteigen werde und auch die Waldbrandgefahr aufgrund des Klimawandels erheblich steigen werde.

Gemeindebrandmeister Reiner Schröder aus Dingstede empfand es als Heimspiel auf dieser Versammlung und erinnerte an die Einsätze während der Orkane von „Christian“ und „Xaver“ mit unzähligen Notrufen und teilte mit, dass ab April die Umstellung der Fahrzeugkennzeichnungen erfolgen und der Digitalfunk eingeführt werde.

Die Neuwahlen eines Teils des Ortskommandos ergaben, dass Michael Schröder, Birger Nehls, Harald Popken und Oliver Diekmann sowie Gernot Kreye, Volker Warfelmann, Holger Witte, Heinz Warfelmann, Renken von Seggern, Timo Sanders und Gerold Diers durch Wiederwahl in ihren Ämtern bestätigt wurden und nur Timo Sanders als stellvertretender Atemschutzwart neu gewählt wurde. Harald Popken wurde für seinen Einsatz beim Elbehochwasser im vergangenen Jahr mit der Hochwassermedaille der Landesregierung ausgezeichnet.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.