• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Blaulicht

Böses Erwachen In Ahlhorn: Einbrecher werfen Axt ins Schlafzimmer

07.01.2016

Ahlhorn So möchte wirklich niemand geweckt werden: Ein Einbruchsversuch hat am Mittwoch um 4.50 Uhr das Ehepaar Ralf und Ramona Janßen in Ahlhorn aus dem Schlaf gerissen. „Mein Mann hat sich um diese Zeit gerade noch mal im Bett rumgedreht und sich gewundert, dass es schon hell ist“, schildert die 43-Jährige den Vorfall. „Dann kam eine Axt durch die Scheibe geflogen.“ Ihr Mann sei sofort aus dem Bett gesprungen und zur Haustür gerannt. Von dort konnte er gerade noch sehen, dass ein großes Auto, möglicherweise eine Art Geländewagen, von ihrem Grundstück an der Oppelner Straße fuhr.

Das Ehepaar rief natürlich sofort die Polizei an. Beamte aus Wildeshausen kamen, später auch die Spurensicherung. Die Täter, es muss sich um mindestens zwei gehandelt haben, waren mit dem Auto die Einfahrt hochgefahren. Einer der beiden stieg aus und suchte offenbar rund um das Haus nach der besten Stelle für den geplanten Einbruch, das habe die Spurensicherung ergeben, berichtet Ramona Janßen. Der Täter suchte sich ein Fenster unter dem Carport aus. „Er hat wohl nicht damit gerechnet, dass genau das unser Schlafzimmer ist“, sagt Janßen, die ihre Nachbarschaft am Mittwoch auch via Facebook vor dem Einbrecher gewarnt hat.

Die Polizei hat neben Fußspuren, die jetzt ausgewertet werden sollen, auch die Axt sichergestellt – offenbar eine gelb-schwarze Haushaltsaxt mit Plastikgriff.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Polizeisprecherin Melissa Oltmanns bestätigte am Mittwochnachmittag auf Nachfrage der NWZ  den Vorfall. Dieser sei relativ ungewöhnlich, so die Polizeisprecherin. In der Regel fänden Wohnungseinbrüche nicht in der Nacht, sondern tagsüber statt, wenn die Täter sicher sein könnten, dass die Bewohner des Hauses oder der Wohnung nicht zu Hause sind. Wie Oltmanns erklärte, hätten die Täter neben der Axt auch noch ein Radkreuz benutzt, um das Fenster einzuschlagen.

Die Polizei hofft darauf, dass Zeugen am frühen Mittwochmorgen Beobachtungen gemacht haben, die helfen könnten, die Täter ausfindig zu machen. Hinweise erbittet die Polizei an die Dienststelle in Wildeshausen unter Telefon  0 44 31/94 10.

Christian Quapp Redakteur / Redaktion Bad Zwischenahn
Rufen Sie mich an:
04403 9988 2630
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.