• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Blaulicht

Einbruchserie: Täter kommen durch die Terrassentür

25.10.2005

[SPITZMARKE][SPITZMARKE]GANDERKESEE GANDERKESEE/ING - Eine Serie von Einbrüchen in Ganderkesee macht der Polizei zu schaffen. Allein am Helmut-Denker-Weg wurden in der Nacht zum Sonntag sechs Wohnhäuser heimgesucht. In allen Fällen öffneten der oder die Täter die Terrassentür gewaltsam und durchsuchten jeweils die Räumlichkeiten im Erdgeschoss – dies zum Teil, während die Bewohner im Obergeschoss schliefen. In zwei Fällen war niemand im Haus.

Entwendet wurden nach Angaben der Polizei insgesamt drei Handys, ein Laptop, Kleingeräte, persönliche Papiere und Bargeld. Nur in zwei der sechs Häuser fehlte nichts. Der Gesamtschaden wird von der Polizei auf rund 4200 Euro beziffert.

Möglicherweise im Zusammenhang damit stehen drei weitere Einbrüchen in der Nacht zum Montag, denn die Vorgehensweise war die gleiche: Jeweils durch die Terrassentüren drangen Unbekannte in zwei Häuser am Zaunkönigsweg und eines am Girlitzweg ein. Hier wurden insgesamt vier Handys, ausländische Währung, eine Herrenlederjacke und Bargeld in Höhe von rund 400 Euro gestohlen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.