• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Blaulicht

Sicherheit: „Etwas Besonderes“ in Ortsmitte von Ganderkesee

28.07.2014

Ganderkesee „Wir haben lange auf diesen Tag gewartet“, sagte der Ganderkeseer DRK-Ortsvereinsvorsitzende Dr. Udo Baramsky. Und Rolf Meyer, Ortsbrandmeister der Freiwilligen Feuerwehr, meinte: „Was lange währt, wird endlich gut.“ Bei einem Festakt am Sonnabend mit rund 100 geladenen Gästen haben Feuerwehr und DRK ihr „Rettungszentrum“ an der Urneburger Straße offiziell eröffnet. Symbolträchtig wurden ein neues Schild sowie ein Kunst-Ganter enthüllt.

Der Umzug wurde möglich, weil die Feuerwehrtechnisches Zentrale (FTZ) an der Westtangente einen Neubau bezogen hat. Damit konnten Rettungsdienst und Ehrenamtliche des DRK aus der alten Schule Bookhorn in die Ortsmitte ziehen. Die Feuerwehr bekam in der alten FTZ Räume für Umkleiden, Jugend- und Kinderfeuerwehr. Beim Umbau habe die Wehr 1629 Stunden an Eigenleistungen erbracht, so Meyer. Die Ehrenamtlichen des DRK werden „locker auf 2000 kommen“, ergänzte Baramsky.

Die stellvertretende Bürgermeisterin Christel Zießler sprach von einem „wichtigen Ereignis“. DRK-Kreisvorsitzender Gerold Sprung sagte, er ziehe den Hut vor den Leistungen der Ehrenamtlichen. Zugleich erinnerte er an die zum Teil schlechten Bedingungen in Bookhorn. Der stellvertretende Kreisbrandmeister Gerd Wiechmann gratulierte ebenso wie Rechts-Dezernent Christian Wolf für den Landkreis. „Hier ist etwas Besonderes entstanden“, so Wolf. Unter den Ehrengästen weilten auch Ex-Oberkreisdirektor Wolfgang Haubold, DRK-Kreisvorstand Hans-H. Hubmann mit Ehefrau Sigrid, Ratsvorsitzender Gerd Brand, Erster Gemeinderat Rainer Lange, Fachbereichsleiterin Evelyn Breithaupt, Landtagsabgeordneter Axel Brammer (SPD) und Polizei-Stationsleiter Lutz Auffarth.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Gemeindebrandmeister Horst-Dieter Meyer dankte Rat und Verwaltung für die Unterstützung. Er zeigte sich überzeugt, dass sich Feuerwehr und DRK im Rettungszentrum vertragen werden. Erstes Zeichen ist der Ganter, von Lydia Strodthoff kunstvoll gestaltet. Die DRK-Helferin malte dem Wappentier auf den linken Flügel eine rote DRK-Jacke und auf den linken die Einsatzjacke der Wehr.


NWZ TV    zeigt einen Beitrag unter   www.nwz.tv/oldenburg-land 
Stefan Idel Redakteur / Landespolitischer Korrespondent
Rufen Sie mich an:
0511 161 23 15
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.