• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Blaulicht

Feuerwehr fährt 39 Einsätze

09.02.2009

AHLHORN Für die Freiwillige Feuerwehr Ahlhorn war 2008 ein arbeitsreiches Jahr. Im Vergleich zum Vorjahr gab es acht Einsätze mehr. Insgesamt wurden die Helfer 39 mal alarmiert. Es waren 14 Brandeinsätze und 25 Hilfeleistungen. Schriftführer Gerd Grannemann nannte unter anderem einen tödlichen Verkehrsunfall in Höhe Bakenhus, die Beseitigung von Sturmschäden oder den Großbrand einer Lagerhalle in Düngstrup, zu dem die Ahlhorner Wehr zur Unterstützung gerufen wurde. Das war auch der erste Einsatz für das nagelneue Ahlhorner Löschfahrzeug.

Gute Ausrüstung

Mit dem neuen LF 20/16, das die Gemeinde Großenkneten beschaffte, konnte hinsichtlich der Ausrüstung der Ahlhorner Wehr im Jahr 2008 ein großer Schritt nach vorne gemacht werden, freute sich Ortsbrandmeister Carsten Rönnau. Er erwähnte auch die neuen, den heutigen Ansprüchen gerecht werdenden Feuerwehrhelme, von denen die Gemeinde einen ersten Satz kaufte. Der Rest wird 2009 geliefert. Ausgerüstet ist die Ahlhorner Wehr jetzt auch mit einem Pkw-Abstützsystem für Fahrzeuge, die nach einem Unfall auf der Seite oder dem Dach liegen.

Dank an Förderverein

Ein dickes Dankeschön ging an den Förderverein, dem es gelang, dass zahlreiche ortsansässige Firmen die neue Wärmebildkamera sponserten. Rönnau dankte ausdrücklich allen Spendern und Zuschussgebern.

54 aktive Mitglieder zählte die Ahlhorner Wehr am Jahresende 2008. Die hohe Zahl von Mitgliedern in der Einsatzabteilung sei heutzutage von eminenter Wichtigkeit. Junge Menschen seien heute sehr viel häufiger gezwungen, den Wohnort aus beruflichen Gründen zu wechseln. Berufsbedingt seien tagsüber nur noch wenige Mitglieder für den Einsatz verfügbar, hieß es.

Insgesamt 7062 Stunden ihrer Freizeit haben die aktiven Kameraden der Ahlhorner Ortswehr für Einsätze, theoretische und praktische Ausbildungsdienste auf Ortsebene, Besuch von überörtlichen Lehrgängen, Einsatzübungen, Arbeitsdienste, Öffentlichkeitsarbeit und Versammlungen geopfert.

50 Jahre dabei

Für 50-jährige Mitgliedschaft wurde Hellmuth Köhne geehrt. Eine ganze Reihe von Beförderungen wurde ausgesprochen. Feuerwehrmann: Benedikt Averbeck und Christoph Rönnau. Oberfeuerwehrmann: Tobias Baumgarten und Richard Schulz. Hauptfeuerwehrmann: Jannik Best, Sven Hüwelmann und Sven Riedemann. 1. Hauptfeuerwehrmann: Hartmut Logemann und Heiko Siemer.

Klaus-Dieter Derke Hude / Redaktion Hude
Rufen Sie mich an:
04408 9988 2721
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.