• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Blaulicht

Feuerwehr holt die Wurst vom See

21.05.2014

Hatterwüsting Das Floß aus Europaletten und 24 leeren Bierfässern wackelt, aber es sinkt nicht. Sechs junge Männer der Freiwilligen Feuerwehr Sandkrug paddeln auf ihm sitzend über den Hatterwüstinger Dorfteich. In der Mitte ein heißer Grill voller Bratwürste. Doch lange freuen kann sich die Besatzung auf das Grillgut nicht: Aus der Luft setzt dichter Regen ein, besser gesagt, ein Löschangriff der eigenen Kameraden, die die Fahrt vom Ufer aus beobachten.

Nur 24 Stunden Zeit

Das (Beweis-)Video dieser Aktion vom Montag hat der Pressewart der Feuerwehr, Timo Nirwing, noch am gleichen Abend auf Youtube hochgeladen und im sozialen Netzwerk Facebook „gepostet“. Denn die Zeit war entscheidend. Nur 24 Stunden blieben den Sandkrugern nach der Nominierung zur „Cold Water Challenge“ (Herausforderung Kaltes Wasser), um ihre Aktion erfolgreich abzuschließen. Vor allem der Floßbau bereitete den Kameraden einiges Kopfzerbrechen. Erst mit den Paletten und leeren Fässern, letztere stellte ein Getränkehandel in Sandkrug zur Verfügung, gelang die Mission. Wären Sie gescheitert, hätten sie die Kameraden aus Achternmeer (Gemeinde Wardenburg) zum Grillen einladen müssen.

So lauten die Spielregeln des Spaßwettbewerbs, von dem keiner so genau zu wissen scheint, wann und wo er eigentlich entstanden ist. Vorige Woche zog er durch die Landkreise Ostfriesland und Friesland, jetzt schwappt er durch den Landkreis Oldenburg und regt nach dem Schneeballprinzip viele Freiwillige Feuerwehren zu kreativen Ideen an. Die Dingsteder haben beispielsweise am Tag zuvor bereits eine Tanzeinlage im künstlichen Regen zu den Klängen von „I’m singin’ in the rain“ hingelegt und dabei an die legendäre Filmszene mit Gene Kelly und seinem Regenschirm von 1952 erinnert. Anschließend nominierten sie die Feuerwehren aus Kirchhatten und Sandhatten. Letztere rutschten dann in Montur von der Rutsche des Hatter Freibads ins Wasser.

Keine Grillfete

Kälter und auch nicht ganz so sauber war aber auf jeden Fall der Hatterwüstinger Dorfteich. Feuerwehrmann Marten Dölling grüßte – bis zu den Knien im Wasser stehend – die Achternmeerer und überbrachte ihnen die schlechte Nachricht: eine Grillfete wird’s nun nicht mehr geben. Aber vielleicht bekommen die Sandkruger ja eine Einladung.


NWZ TV    zeigt einen Beitrag unter   www.nwz.tv/oldenburg-land 
Video

Werner Fademrecht Hatten / Redaktion Wardenburg
Rufen Sie mich an:
04407 9988 2731
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.