• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Blaulicht

INITIATIVE: Flammender Appell für Einbau von Rauchmeldern

04.08.2006

SANDKRUG SANDKRUG/PB - Rund 600 Menschen sterben jährlich in Deutschland bei Bränden, die Mehrheit davon in Privathaushalten. Meist ist bei einem Brand in der Regel nicht das Feuer tödlich, sondern die starke Rauchentwicklung. Bereits drei Atemzüge des hochgiftigen Brandrauchs können tödlich sein, die Opfer werden im Schlaf bewusstlos und ersticken. Erst im März musste die Feuerwehr in Kirchhatten einen Einfamilienhaus-Brand löschen, der durch eine defekte Abzugshaube über dem Küchenherd ausgelöst wurde. Eine Hausbewohnerin kam dabei zu Tode.

Diesen tragischen Vorfall nimmt jetzt die Hatter CDU zum Anlass, eine Initiative für den Einbau von Rauchmeldeanlagen in privaten Haushalten zu starten. Gegenüber dem CDU-Landtagsabgeordneten Karl-Heinz Bley wurde angeregt, den Einbau dieser lebensschützenden Geräte in die Neubauordnung aufzunehmen zu lassen. Nach Recherchen der CDU sind nur zehn Prozent der privaten deutschen Haushalte mit Rauchmeldern ausgestattet. „Dabei sind diese preiswerten Geräte eine sehr sinnvolle Ergänzung zu einer effektiven Gefahrenabwehr“, urteilte Gemeindeverbandsvorsitzender Manfred Huck bei einem Gespräch mit dem stellvertretenden Sandkruger Ortsbrandmeister Walter Kröger. Gemeinsam mit dem CDU-Bürgermeisterkandidaten Jens Büsselmann und dem CDU-Ratsherrn Jürgen Lueken bat er um Unterstützung dieser Initiative im Orts- und Gemeindekommando.

Jens Büsselmann appellierte an alle Hauseigentümer und Wohnungsinhaber, sich die einfach zu installierenden Geräte anzuschaffen. „In den USA, England und Schweden“, so Büsselmann, „ist seit der Installierungspflicht für Brandmelder die Brandopfer-Zahl um fast 50 Prozent zurückgegangen.“ Wenigstens drei solcher tassengroßen Geräte sollten vorhanden sein und in der Wohnung im zentralen Flur, vor den Schlafräumen, in der Küche oder im Wohnzimmer angebracht werden, empfehlen die Hatter Christdemokraten. In einem anschließenden Gespräch mit Landratskandidat Gero von Daniels, der zu einem Meinungsaustausch mit den Hatter Kommunalpolitikern nach Sandkrug gekommen war, begrüßte dieser die Initiative und erwartet vom Landkreis sowie auch von den Brandkassen und Feuerversicherungen tatkräftige Unterstützung.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.