NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Blaulicht

FEUERWEHR: Frauenanteil nähert sich der 20-Prozent-Marke

01.02.2010

BOOKHOLZBERG In Bookholzbergs Ortsfeuerwehr spielen Frauen eine immer größere Rolle. Das machten die Zahlen deutlich, die Ortsbrandmeister Carsten Drieling am Freitagabend bei der Jahreshauptversammlung vorstellte. Danach waren im Vorjahr neben einem Jugendlichen drei Frauen in die aktive Wehr übergewechselt bzw. eingetreten – womit sich der Frauenanteil dort auf fast 20 Prozent erhöhte.

Deutlich spürbar sei der Spaß an der Mitarbeit, meinte ein zufriedener Ortsbrandmeister. Zwei weitere Zahlen seines Berichts: Im Jahr 2009 waren für die aktive Wehr und die Jugendfeuerwehr 18 700 Dienst- und Einsatzstunden geleistet worden; die bei Einsätzen geretteten Werte betrugen etwa 1,85 Mio. Euro. Die aufwendigsten Einsätze: der Brand einer Scheune in Stenum (30. Juni) und das Großfeuer bei Famila in Ganderkesee (31. Dezember).

Auch Wahlen standen an. Im Ortskommando wirken danach mit: Holger Meyer als Leitender Gruppenführer sowie Thomas Ramke, Peter Sandner, Detlef Sudhop, Kai Regendorp, Susanne Strehl, Frank Gnaase und Torsten Drieling als Gruppenführer. Kai Regendorp bleibt Jugendfeuerwehrwart, Yvonne Zalman und Susanne Strehl wurden als seine Stellvertreterinnen bestätigt. Die Kasse wird weiter von Thomas Dittrich geführt, Schriftwartin wurde Katharina Kranz. Sicherheitsbeauftragter bleibt Mario Osterloh, Gerätewart Kai Nienaber, Zeugwartin Irene Strehl. Neuer Atemschutzgerätewart ist Torsten Lueßmann.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Befördert wurden Katharina Kranz, Nina Sandner (zur Feuerwehrfrau), Andre Rücker (zum Feuerwehrmann), Sebastian Haje (zum Oberfeuerwehrmann) und Detlef Sudhop (zum Oberlöschmeister).

Drieling ergänzte, dass die Ortsfeuerwehr „trotz der positiven Personalsituation“ noch Mitglieder suche, insbesondere für die aktive Einheit. Interessierte können sich bei ihm unter 0152/0666 08 46 melden.

Die Ortswehr

in Zahlen

Starken Zuwachs meldete der Ortsbrandmeister von der Jugendwehr. Hier stieg die Zahl der Mitglieder binnen zwölf Monaten von 24 auf 33 (Ende 2009). In der aktiven Einheit kann die Ortswehr auf 70 Mitglieder zurückgreifen (Vorjahr: 69), in der Alters- und Ehrenriege gibt es 25 Mitglieder.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.