• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Blaulicht

70 Fahrgäste müssen den Zug verlassen

17.05.2017

Bookholzberg Zu einem unfreiwilligen Halt der Regio-S-Bahn 3 kam es am Montagabend kurz hinter Bookholzberg. Ein Oberleitungsschaden sorgte dafür, dass der Zug der Nordwestbahn (NWB) keinen Strom mehr hatte und kurz hinter dem Bahnhof Bookholzberg anhalten musste. Die Fahrgäste wurden durch die Bundespolizei evakuiert.

Wie Stephanie Nölke, Sprecher der NWB, auf Nachfrage der NWZ bestätigte, ereignete sich der Ausfall gegen 21 Uhr. Betroffen war zunächst die Verbindung zwischen Bad Zwischenahn und Hude. Bis die Oberleitung repariert werden konnte, kam es zu weiteren Teilausfällen zwischen Bremen und Oldenburg sowie zwischen Bremen und Bad Zwischenahn. Erst ab kurz nach Mitternacht konnte der Betrieb wieder planmäßig verkehren.

Rund 70 Fahrgäste mussten den Zug verlassen, begleitet wurden sie dabei von Beamten der Bundespolizei. Zunächst musste allerdings die Oberleitung geerdet werden, so dass die Evakuierung erst gegen 22 Uhr vollzogen werden konnten. Die Fahrgäste wurden zurück zum Bahnhof in Bookholzberg geleitet, von wo aus sie mit einem Zug der DB Regio, der außerplanmäßig eingesetzt wurde, ihre Reise fortsetzen konnten.

Weitere Nachrichten:

Regio-S-Bahn | NordWestBahn | Bundespolizei | DB Regio