• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Blaulicht

Garage mutwillig angezündet – Polizei sucht Zeugen

19.07.2019

Ganderkesee Bei dem Garagenbrand am vergangenen Wochenende in Ganderkesee handelt es sich um einen Fall von Brandstiftung. Ein anfänglicher Verdacht in dieser Hinsicht habe sich jetzt erhärtet, teilte die Polizei am Donnerstag mit.

Durch das Feuer war in der Nacht zum vergangenen Sonnabend der Garagen-Anbau eines Hauses am Stettiner Weg völlig zerstört worden. Der Schaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf rund 80 000 Euro. Den mehr als 40 Einsatzkräften der drei Feuerwehren aus Ganderkesee, Falkenburg und Bergedorf war es aber gelungen, ein Übergreifen der Flammen auf das angrenzendem Wohnhaus zu verhindern.

Zur Brandursache hatte sich die Polizei zunächst nicht konkret geäußert. Wie es jetzt heißt, bestand aber schon früh der Verdacht, dass das Feuer in der Garage mutwillig gelegt worden sei. Ein Brandursachen-Gutachter kam am Mittwoch zu demselben Schluss. Nun sucht die Polizei nach möglichen Zeugen, die in der Brandnacht Verdächtiges am Stettiner Weg oder in der Nähe beobachtet haben. Hinweise nimmt die Polizei in Wildeshausen, Telefon   04431/ 94 10, entgegen.

Hergen Schelling Agentur Schelling (Leitung) / Redaktion Ganderkesee
Rufen Sie mich an:
04222 8077 2741
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.