• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Blaulicht

Ganderkeseer Halten Sich An Verordnungen: Ein Osterfest ohne Feuer oder Veranstaltungen

14.04.2020

Ganderkesee Ein langes Osterwochenende mit bestem Frühlingswetter und gleichzeitigem Versammlungsverbot – ob das gut geht? In Ganderkesee ging es das zumindest nach Eindruck der Polizei. „Ostern war es sehr ruhig“, sagte Dienstschichtleiter Jörg Struß von der Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch am Montagnachmittag. Den Beamten seien nur wenige Verstöße aufgefallen, was auch am Wegfall der Osterfeuer liege. „Dort gab es sonst oft körperliche Auseinandersetzungen“, so Struß. Kreisweit wurden insgesamt 17 Ordnungswidrigkeiten registriert, in vielen Fällen sei den Beamten gegenüber aber Verständnis gezeigt worden.

Keine großen Einsätze

Den positiven Eindruck teilen auch die Ganderkeseer Feuerwehren. „Am Karfreitag gab es lediglich einen Schwelbrand in einem Verteilerkasten und am Samstag ein angebliches Osterfeuer, das aber keins war“, erklärte Feuerwehrsprecher Benjamin Mahlstedt. Bei dem Einsatz am Samstag entdeckten Kameraden der Feuerwehr Schierbrok-Schönemoor lediglich eine unerlaubte Abfallverbrennung durch einen Anwohner und meldeten den Fall anschließend der Polizei. „Das war es für uns dann auch schon“, bilanzierte Mahlstedt am Montagnachmittag. „Da sind wir glimpflich davongekommen, was auch schön ist.“

Während die Kirchen leer und die Osterfeuer kalt blieben, nutzten viele Ganderkeseer den Sonnenschein am Wochenende für Erkundungen aus. An beliebten Spazierorten wie dem Hasbruch kam es dabei zeitweise zu Andrang auf den Parkflächen. Nach Eindruck der Polizei wurde dabei aber nicht gegen das Versammlungsverbot verstoßen.

Die Corona-Pandemie hat indes am Wochenende nicht Halt gemacht: Wie der Landkreis mitteilte, verstarb am Osterwochenende die zehnte Person – eine 86-jährige Frau – in der Region an Covid-19. „Unsere Gedanken sind bei den Angehörigen und ich spreche ihnen mein tiefes Beileid aus“, sagte Landrat Carsten Harings.

Sinkende Corona-Zahlen

Die Gesamtzahl der Corona-Infektionen im Landkreis beträgt damit aktuell 195 bestätigte Fälle, inklusive genesener und verstorbener Personen. Von dieser Zahl gelten 143 Personen als wieder genesen, somit gibt es derzeit 42 bestätigte Covid-19-Fälle, von denen 12 aus Ganderkesee stammen. Insgesamt befinden sich derzeit 150 Personen kreisweit in häuslicher Isolation.

Die sinkenden Zahlen seien eine positive Entwicklung, teilte der Landkreis mit, warnte aber gleichzeitig auch: Eine Vielzahl der Gesundeten seien Bewohner und Mitarbeiter einer Wildeshauser Senioreneinrichtung und aufgrund der Osterfeiertage wurde in den Corona-Testzentren nicht durchgehend gearbeitet.

Arne Haschen Volontär, Agentur Schelling / Redaktion Ganderkesee
Rufen Sie mich an:
04222 8077 2743
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.