• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Blaulicht

Polizei stoppt Fahrer: Unter Kokaineinfluss auf der A 1

19.01.2021

Großenkneten Erhebliche Schlangenlinien, grundloses Wechseln der Fahrstreifen sowie der Geschwindigkeit: Damit ist am Freitag, gegen 0.50 Uhr, der Fahrer eines Kleinwagens auf der Autobahn 1 in Fahrtrichtung Osnabrück im Bereich der Gemeinde Großenkneten aufgefallen. Beamte der Autobahnpolizei Ahlhorn versuchten ihn zu stoppen. Ab der Anschlussstelle Wildeshausen-West war der Mann mit einer unsicheren Fahrweise bemerkt worden. Ein Anhalteversuch sowie eine beabsichtigte Kontrolle auf dem Parkplatz Cappeln-Hagelage schlugen zunächst aber fehl, so dass diese erst auf dem Parkplatz Bakumer Wiesen erfolgte. Der Fahrer, ein 44-jähriger Mann aus Bramsche, zeigte deutliche körperliche Ausfallerscheinungen, die auf eine mögliche Beeinflussung durch Drogen hindeuteten.

Als die Beamten den Verdacht äußerten, räumte er den Konsum von Kokain am Vortag ein. Ein Drogenschnelltest ergab ein positives Ergebnis auf Kokain. Dem Mann wurde von einem Arzt Blut abgenommen. Weiterhin ordnete die Staatsanwaltschaft Oldenburg die Beschlagnahme des Führerscheins des Mannes an. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

Der Blaulichtblog für den Nordwesten

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.