• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Blaulicht

Zwei kaputte Autos und ein Trümmerfeld voller Möbel

12.06.2018

Großenkneten Zwei völlig zerstörte Autos und die Einrichtung einer Wohnung, zerlegt in viele einzelne Stücke: Das war das Bild, was sich den Polizisten am Sonntagabend auf der Autobahn 29 bei Großenkneten bot. Für ein junges Pärchen war es das vorläufige Ende eines Umzugs.

Ein 20-jähriger Autofahrer aus Lindern befuhr die Autobahn 29 in Fahrtrichtung Osnabrück. Zwischen den Ausfahrten Großenkneten und Ahlhorn fuhr er gegen 22 Uhr frontal auf das vorausfahrende Pkw-Anhänger-Gespann eines 25-Jährigen aus Diepholz auf, der mit seiner 20-jährigen Lebensgefährtin unterwegs war. Dadurch kamen beide Fahrzeuge ins Schleudern, meldete die Polizei am Montag. Während der Pkw aus Lindern an der Mittelleitplanke zum Stehen kam, riss am Pkw aus Diepholz der Anhänger ab. Der Anhänger rutschte in den Grünstreifen, der Pkw kam quer zur Fahrtrichtung auf der rechten Spur zum Stehen. Die Ladung des Anhängers, bestehend aus Umzugsgut, verteilte sich auf der Fahrbahn. Es entstand ein Sachschaden von rund 25.000 Euro, verletzt wurde niemand. Während der Bergungs- und Aufräumarbeiten wurde die A 29 in Richtung Osnabrück voll gesperrt. Es kam zu geringen Verkehrsbehinderungen.

Bei der Unfallaufnahme wurde festgestellt, dass der 25-jährige Diepholzer nur einen Führerschein der Klasse B vorweisen konnte. Das reichte zum Führen des Pkw mit diesem schwer beladenen Anhänger nicht aus. Deshalb wurde gegen ihn ein Strafverfahren wegen Fahrens ohne erforderliche Fahrerlaubnis eingeleitet.

Weitere Nachrichten:

Polizei

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.