• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Blaulicht

Fahrer schläft ein – Auto kracht gegen Schutzplanken

21.06.2019

Großenkneten Ein 29 Jahre alter Mann aus der Gemeinde Großenkneten ist am Donnerstagmorgen auf der Autobahn 1 verunglückt.

Er war mit seinem Opel in Richtung Hamburg unterwegs und geriet gegen 5.30 Uhr in Höhe der Tank- und Rastanlage Wildeshausen nach links in die Schutzplanke, meldete die Polizei. Das Fahrzeug drehte sich und kollidierte mit dem Heck mit der äußeren Schutzplanke. Dann kam das Auto entgegen der Fahrtrichtung auf dem Standstreifen zum Stehen.

Der 29-Jährige erlitt leichte Verletzungen, eine Rettungswagen-Besatzung behandelte ihn. Den Transport in ein Krankenhaus lehnte er ab.

Den Schaden an Auto und Schutzplanken beziffer die Polizei mit rund 4000 Euro.

Gegenüber Zeugen, Rettungskräften und den Polizeibeamten gab der Fahrer an, er sei eingeschlafen. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Nach Schilderung des Sachverhaltes gegenüber der Staatsanwaltschaft Oldenburg wurde sein Führerschein beschlagnahmt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.