• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Blaulicht

Großübung auf Schröder-Gelände

09.02.2015

Wildeshausen Kurz bevor die Halle auf dem Gelände der Firma Landmaschinen Schröder endgültig von den Abrissbaggern beseitigt worden ist, hat sie am Sonnabend noch als Übungsstätte für die Freiwilligen Feuerwehren Düngstrup und Wildeshausen gedient. Für die im Vorfeld geheime Übung löste die Großleitstelle um 17.30 Uhr Sirenenalarm aus. Das Einsatzstichwort lautete: „Gebäudebrand groß“.

Stadtbrandmeister Helmut Müller und Zugführer Jörg Kramer hatten die Großübung vorbereitet. Angenommen wurde der Vollbrand der Lagerhalle, der sich auf den Bürotrakt ausbreite hätte. Zudem, so das Szenario, hätte es im Gebäude noch eine „Abrissparty“ geben, von der vier Partygänger vermisst würden.

Nach Feuerwehrangaben nahmen 48 Kräfte mit elf Einsatzfahrzeugen an der Übung teil und stellten sich den Aufgaben. Die Polizei sperrte die Heemstraße zwischen Bahnhofstraße und Im Hagen für diese Zeit ab.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.