• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Blaulicht

Bilanz: Huder Helfer fahren 110 Einsätze im Jahr

11.02.2014

Hude Für Axel Jahnz war es das letzte Mal. „Die Feuerwehren in Hude funktionieren, und darauf bin ich stolz“, lobte der Bürgermeister während der Jahreshauptversammlung der Huder Ortswehr die Arbeit der Kameraden.

Für Jahnz endet mit seinem Besuch allerdings eine jahrelange Tradition, jedes Jahr wohnte er der Versammlung bisher als Bürgermeister bei. Ortsbrandmeister Heiko Henjes bedankte sich für die jahrelange gute Zusammenarbeit mit der Gemeinde und ihrem Oberhaupt: „Er hinterlässt eine schwer zu schließende Lücke“.

23 Brandeinsätze

Doch das Hauptaugenmerk der Versammlung lag auf dem vergangenen Jahr. So blickt die Huder Wehr auf insgesamt 11 058 Stunden ehrenamtlichen Einsatz zurück.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Einsatzzahlen waren so hoch wie noch nie. Insgesamt musste die Huder Feuerwehr 110 Einsätze bewältigen. 23 Brandeinsätze, sechs Alarmierungen durch ausgelöste Brandmeldeanlagen und 81 Hilfeleistungen verlangten den Einsatzkräften einiges ab. Sturm- und Wasserschäden, Großbrände und Evakuierungen von mehreren hundert Menschen aus Zügen galt es zu bewältigen. Auch ein schwerer Verkehrsunfall und eine Tierrettung stehen im Jahresbericht. „Dank unserer guten Ausbildung konnten die Einsätze ohne Probleme bewältigt werden“, freute sich Heiko Henjes.

Zurzeit besteht die Huder Feuerwehr aus 89 aktiven Kameraden, darunter sechs Frauen, und einer Altersabteilung mit 15 Kameraden. Um Nachwuchs muss sich die Ortswehr keine Sorgen machen: Der Verein hat trotz einer nicht vorhandenen Jugendabteilung stets junge Mitglieder, die begeistert mitmachen.

Neuwahlen

Neben Ehrungen standen auch Neuwahlen auf der Tagesordnung. Unter der Leitung von Gemeindebrandmeister Frank Hattendorf wurde dabei ein neuer stellvertretender Ortsbrandmeister gewählt. Rolf Schote ließ sich nicht zur Wiederwahl aufstellen. Heiko Zywina wurde in einer Stichwahl gegen Torben Graalmann mit 36 von 61 Stimmen zum neuen stellvertretenden Ortsbrandmeister gewählt.

Für seinen Vorgänger Rolf Schote hatte die Feuerwehr eine Überraschung: Er wurde zum Oberbrandmeister ernannt. Stefan Bulling und Finn Bülow wurden zu Feuerwehrmännern befördert, Eike Mensen zum Oberfeuerwehrmann, Andreas Dorn und Manuel Haack sind jetzt Hauptfeuerwehrmänner.

Die Feuerwehrkameraden waren auch im Hochwassergebiet als Helfer unterwegs. Dafür wurde Gerhard Ammermann, Jörg Schmidt, Eike Mensen, Malte Janzen, Friedrich Schnabel und Jan Barghorn die Hochwassermedaille 2013 verliehen.

Dank an Förderverein

Für 25-jährigen Dienst im Feuerlöschwesen wurden Kay Niggemann und Thomas Sprenger ausgezeichnet. Arthur Voigt wurde für 40 Dienstjahre geehrt und Hans-Hermann Bulling für ein beeindruckendes halbes Jahrhundert. Der aus gesundheitlichen Gründen nicht anwesende Heinz Fleuter ist seit 70 Jahren Mitglied.

Einen besonderen Dank richtete Heiko Henjes am Ende an den Verein zur Förderung der Freiwilligen Feuerwehr, der 2013 unter anderem drei hochwertige Computer spendete.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.