• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Blaulicht

Freiwillige freuen sich auf viel Programm

12.09.2019

Huntlosen Ab 9 Uhr die offizielle Übergabe, von 11 bis 18 Uhr der Tag der offenen Tür und im Anschluss die Einweihungsparty mit allen, die noch Lust haben: So sieht das volle Programm der Freiwilligen Feuerwehr Huntlosen am Sonntag, 15. September, zur Einweihung ihres neuen Feuerwehrgebäudes an der Wilhelmstraße aus. Ein Tag, gespickt mit Reden, Information, Feuerwehr-Gesprächen, Führungen, Spaß und vor allem viel Zeit, um die Anstrengungen zur Umsetzung des Neubaus ein Stück in den Hintergrund rücken zu lassen.

Nach der Schlüsselübergabe mit Bürgermeister Thorsten Schmidtke, Rats- und Gemeindevertretern sowie Grußworten der benachbarten und befreundeten Feuerwehren ab 9 Uhr öffnen sich um 11 Uhr die Türen des neuen Feuerwehrhauses für die Öffentlichkeit. Die Landfrauen decken die Kaffee- und Kuchentafel, der Angelsportverein bietet geräucherten Fisch an, die Firma Kornkraft, ein Eiswagen und die Reservistenkameradschaft sind mit weiteren Ess-Angeboten vertreten.

An einem Anhänger werden die Folgen einer Fettexplosion gezeigt. Die Polizei ist mit einem Reaktionstestsystem vor Ort. Die Kreisjägerschaft zeigt ihre Tierpräparate, die Johanniter bauen eine Hüpfburg auf und laden zum Kistenstapeln ein. Einen Wasservernebler wird Exxon Mobil zeigen.

Um 15 Uhr steht das traditionelle Tauziehen zwischen den Ortsfeuerwehren Sandhatten und Huntlosen an. Für den Vorjahressieg der Sandhatter wollen sich die Huntloser revanchieren.

Angesagt sind ferner verschiedene Vorführungen der Huntloser Feuerwehr wie das Öffnen von Türen. Mit der Gondel am Kranausleger kann der Weitblick geschärft werden. Die Jugendfeuerwehr lädt zu verschiedenen Wasserspielen ein. Der Feuerwehr-Förderverein bietet Glücksrad-Drehen an. Im Viertelstunden-Takt finden außerdem Führungen durch das Feuerwehrgebäude statt.

Ende der offenen Tür ist um 18 Uhr. „Das heißt aber nicht, dass alle nach Hause müssen. Wir werden dann in einem gemütlichen Teil mit allen, die noch da sind, unser neues Feuerwehrhaus bis in den Abend feiern“, sagt Ortsbrandmeister Rolf Meiners. Für Musik sorgen die „Döhler Dorfrocker“ und DJ „Mütze“.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.