• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Blaulicht

Huntloser Kameraden starten in besonderes Jahr

03.01.2019

Huntlosen Es ist eine Generalversammlung in einem besonderen Jahr für die Freiwillige Feuerwehr Huntlosen: Im Frühjahr steht der Umzug in das neue Feuerwehrhaus an der Wilhelmstraße an. Das dürfte ein Thema bei der Generalversammlung am Freitag, 18. Januar, 19.30 Uhr, in Meyer’s Gasthaus in Huntlosen sein. Dabei werden die Mitglieder gebeten, in Uniform zu erscheinen.

Auf der Tagesordnung stehen nach der Begrüßung und den Regularien der Jahresbericht von Ortsbrandmeister Rolf Meiners und die Beförderungen. Es folgen der Bericht des Gemeindebrandmeisters und des Kreisbrandmeisters/ Stellvertreters.

Danach geht es zurück zu den Huntloser Themen und Atemschutzwart, Gerätewart, Kleiderwart sowie der Sicherheitsbeauftragte ziehen Bilanz. Auch der Sprecher der Altersabteilung kommt zu Wort. Bei den Wahlen geht es um den Ortsbrandmeister und Stellvertreter sowie den Festausschuss (für 2020). Termine und „Verschiedenes“ runden die Tagesordnung ab.

Ulrich Suttka Stv. Redaktionsleitung, Großenkneten/Dötlingen / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2702
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.