• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Blaulicht

Fischereiverein: Maiskörner locken Karpfen an

07.10.2010

WILDESHAUSEN Nach gut einer Stunde hätte Rolf Böhme beim Abangeln des Fischereivereins Wildeshausen seine Angelausrüstung bereits einpacken können. Da hatte der „Karpfenspezialist“ schon drei dicke Fische im Kescher. Seine Maiskörner am Haken lockten am Ende sogar noch einen vierten Karpfen im Altarm Rosengarten an den Haken. Unter den vier Fischen war ein fast 21 Pfund schwerer Karpfen. Ein so kapitaler Fang war bei einem Gemeinschaftsfischen des Vereins schon lange nicht mehr gemacht worden.

Trotz der eher enttäuschenden Teilnehmerzahl von nur 36 Petrijüngern konnte sich das Fangergebnis am Ende sehen lassen. Vereinsvorsitzender Alfred Finke trug fast 50 Kilogramm Gewicht in seine Liste ein.

Dabei waren die Bedingungen alles andere als optimal. Der viele Regen der vergangenen Wochen sorgte für eine enorme Strömung in der Hunte. Um die Köder möglichst ruhig in Grundnähe zu präsentieren, mussten die Angler deshalb vor allem schwere Grundbleie, Posen und Futterkörbe montiert haben. Wer sich eine Angelstelle im ruhigen Teich ausgesucht hatte, war hier zumindest im Vorteil, blieb aber leider häufig ohne Biss.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Geangelt wurde diesmal in den Vereinsgewässern zwischen der Pestruper Brücke und dem Stau Hölingen. Neben Rolf Böhme freuten sich Stephan Piening, Heiko Bitter, Johannes Oltmann und Timm Ollenburg über besonders gute Fänge.

Am Sonntag, 7. November, treffen sich die Vereinsmitglieder um 7 Uhr zum letzten Gemeinschaftsangeln in diesem Jahr beim Fischerheim in Wildeshausen. Geht es nach den Mitgliedern, dann sollen möglichst viele Raubfische wie Hecht, Zander, Barsch und Wels anbeißen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.