• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Blaulicht

FERIENPASS: Mit Blaulicht und Martinshorn zum „Brandeinsatz“

12.08.2008

KIRCHHATTEN Feucht her ging es am Sonnabendnachmittag bei der Freiwilligen Feuerwehr in Kirchhatten. Unter dem Motto „Spiel und Spaß mit der Feuerwehr“ hatten Ortsbrandmeister Klaus Engelbart und sein Stellvertreter Jürgen Brumund gemeinsam mit ihren Frauen und zahlreichen Helfern der Jugendfeuerwehr im Rahmen der Hatter Ferienpass-Aktion die sechs- bis 14-jährigen Kinder der Gemeinde zum Feuerwehrhaus eingeladen.

Wie nicht anders zu erwarten, war alles generalstabsmäßig vorbereitet. Mit Hilfe farbiger Armbänder waren die 50 Mädchen und Jungen schnell in vier Gruppen aufgeteilt, die an verschiedenen Stationen Geschicklichkeitsspiele an einem Wasserparcours, Flaschen-Umspritzen, Feuerlösch-Einsatz und Jakkolo-Spielen durchlaufen mussten.

Viel Spaß machte ihnen vor allem die Einsatzfahrt im Feuerwehrfahrzeug durch die Landschaft, wo sie dann an einer realitätsnahen Löschübung auf einem Stoppelfeld am Kuhlendamm in Munderloh teilnahmen. Kurz vor dem „Einsatzort“ ging es zur Freude der Kinder mit Sirene und Blaulicht an den lichterloh in Flammen stehenden Brandherd, der dann professionell auch mit ihrer Hilfe gelöscht werden konnte.

Zurück am Feuerwehrhaus wartete schon der nächste Punkt auf die Teilnehmer. Von Zugführer Peter Börner war ein „Hydro-Schild“ aufgebaut worden, der sonst zur Abschirmung vor großer Hitze und Funkenflug eingesetzt wird, jetzt aber als Wasserwand den Kindern großen Spaß bereitete. Dazu hatten sie sich vorsorglich Badesachen mitgebracht, um danach bei den von Beate Engelbart und Angela Brumund gegrillten Bratwürstchen und Getränken wieder trockene Kleidung anzuhaben.

Engelbart und seine Helfer freuten sich über die gute Resonanz und das große Interesse der Mädchen und Jungen, die mit viel Begeisterung dabei waren und auch gerne einmal selbst an der Spritze stehen wollten. Vielleicht melden sich anschließend einige Nachwuchs-„Löschmeister“, um in der Jugendfeuerwehr mitzuwirken und den Brandschutz für den Ort Kirchhatten langfristig sicherzustellen, ist eine Hoffnung der Kirchhatter Wehrleute. Interessierte Mädchen und Jungen können sich ab einem Alter von zehn Jahren bei den Wehren in Kirchhatten, Sandkrug und Sandhatten melden.

Der Blaulichtblog für den Nordwesten

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.