• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Blaulicht

Nachwuchs-Schmiede für die Aktiven

01.12.2015

Wardenburg Ein wichtiger Grundstein für das Feuerwehrwesen in der Gemeinde Wardenburg wurde am 5. Oktober 1985 mit der Gründung der Wardenburger Jugendfeuerwehr gelegt. Mehr als 40 Jugendfeuerwehrmitglieder wurden seitdem in die aktive Feuerwehr übernommen. Grund genug für Gemeindejugendfeuerwehrwart Maik Buschmann und sein Betreuerteam das 30-jährige Bestehen der örtlichen Jugendfeuerwehr samt Kindern und Eltern zu feiern.

Bei einem gemütlichen Nachmittag im Feuerwehrhaus mit Kaffee, Kinderpunsch und Kuchen blickte Buschmann am Sonnabend noch einmal auf drei Jahrzehnte zurück. Da es vor 30 Jahren noch keine Jugendfeuerwehren in den Nachbargemeinden gegeben habe, seien auch junge Leute aus Achternmeer, Littel, Sandkrug und Großenkneten in die Wardenburger Jugendfeuerwehr eingetreten.

„Mit dem Erreichen des 16. Lebensjahres konnten die jungen Leute dann in die örtlichen Feuerwehren wechseln und brachten einen relativ großen Wissenschatz mit“, berichtete der Gemeindejugendfeuerwehrwart. Einige dieser ehemaligen Jugendfeuerwehrmitglieder bekleideten später wichtige Posten innerhalb der Ortsfeuerwehr. Als prominentestes Beispiel nannte Maik Buschmann seinen Bruder Stefan, der 1986 in die Jugendfeuerwehr eintrat und es inzwischen zum Ortsbrandmeister gebracht hat. Einen besonderen Dank sprach Buschmann den bisherigen Jugendfeuerwehrwarten Harald Jürgens, Alexander Neumann, Stefan Schröder und Marcel Jeske sowie den Betreuern und der Gemeinde Wardenburg aus.

Zurzeit besteht die Jugendfeuer aus fünf Mädchen und 15 Jungen. Während der Ausbildung wird den Jugendlichen vor Augen geführt, was es bedeutet, eine Aufgabe entweder alleine oder im Team zu bewältigen. Ferner präsentiert sich der Feuerwehnachwuchs regelmäßig auf Veranstaltungen und nimmt an Zeltlagern teil. Aber auch der Umweltaspekt spielt eine wichtige Rolle: So werden beispielsweise Nistkästen gebaut und aufgehängt.

Zu der Geburtstagsfeier der Jugendfeuerwehr waren auch einige Gäste erschienen. Dazu gehörten Wardenburgs stellvertretender Bürgermeister Dr. Stefan Depta, Kreisjugendfeuerwehrwart Werner Mietzorn, Gemeindebrandmeister Herwig Grotelüschen und sein Stellvertreter Maik Oliver Bäker, Ortsbrandmeister Stefan Buschmann sowie sein Stellvertreter Holger Pastoor und den Ortsjugendfeuerwehrwart der Ortsfeuerwehr Sandkrug, Mark Seemann samt Stellvertreter.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.