• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Blaulicht

Neue Abzeichen für die Ehrenamtlichen

01.11.2016

Kirchhatten Sie riskieren bei Einsätzen immer wieder Gesundheit und Leben. Für ihren Dienst zugunsten der Allgemeinheit sind jetzt folgende Feuerwehrleute befördert worden: Zum Feuerwehrmann Mario Brüning, Nick Bäcker, Lennart Bischoff, Philip Oerl und Michael Otte.

Zur Oberfeuerwehrfrau/mann ernannt wurden Michelle Reil, Sandra Jacobi, Kersten Backhus, Jan-Hendrik Bluhm, Philip Gerdes, Stefan Janßen, Marten Kellmann, Sören Spille, Sebastian Stengel, Dustin Ziemke, Nico Jablonski, Bernd Ratkamp, Joachim Hunthausen, Felix Westphal und Florian Hoffmann. Die Dienstgradabzeichen eines Hauptfeuerwehrmannes erhielten Martin Sonnenberg, Jan-Georg Evers, Heinke Nienstermann, Rainer Rehse, Marcel Wilken, Marten Dölling und Patric Hauke. Marco Blancke und Guido Harfst sind jetzt Löschmeister, Malte Siemens Oberlöschmeister – Johannes Heiderich und Mathias Waschka sogar Hauptlöschmeister. Nachdem Torben Lüschen die Schulterstücke eines Brandmeisters erhalten hatte, ernannten stellvertretende Bürgermeisterin Gabriele Müller und stellvertretender Gemeindebrandmeister Hergen Schütte Hattens Gemeindebrandmeister Stefan Heinke zum Hauptbrandmeister.

In Vertretung des Bürgermeisters hatte Heinke zuvor im Hotel „Zum Deutschen Hause“ in Kirchhatten den Gemeindefeuerwehrball der Hatter Wehren aus Sandkrug, Kirchhatten, Sandhatten und Dingstede eröffnet. In seinem Rückblick erwähnte er einige Verkehrsunfälle mit Verletzten sowie Brände. Die Planungen für das neue Feuerwehrhaus in Streekermoor für die Feuerwehr Sandkrug und eine Fahrzeugbeschaffung standen 2016 im Mittelpunkt der Gespräche mit der Gemeinde. Durch einen Unfall in den eigenen Reihen verlor die Wehr ein Löschgruppenfahrzeug. Heinke freute sich, dass keiner der beteiligten Insassen ernsthafte Verletzungen davongetragen hatte und alle mitfeiern konnten.

Zufrieden zeigte sich der Gemeindebrandmeister mit der Personalsituation und stellte fest, dass die Hatter Wehren dem demografischen Wandel weiterhin erfolgreich trotzen. Er bedankte sich bei Rat und Verwaltung für die gute Zusammenarbeit und bei Gemeindekommando, Kameradinnen und Kameraden für die geleistete Arbeit.

In ihrem Grußwort hob Gabriele Müller den hohen Stellenwert des Ehrenamtes heraus und bedankte sich im Namen von Rat und Verwaltung für die erbrachten Leistungen der Wehren. Sie freute sich darüber, dass dies auch durch die nachfolgenden Beförderungen und Ehrungen zum Ausdruck gebracht wurde und unterstützte dabei Stefan Heinke und seinen Stellvertreter Hergen Schütte.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.