• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Blaulicht

Neues Löschfahrzeug für Brettorfer Feuerwehr

10.02.2017

Neerstedt 26 Jahre alt ist das Löschfahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr Brettorf. Gerade ist es wieder in der Werkstatt gewesen. „Die Ersatzteilbeschaffung wird immer schwieriger“, berichtete Brettorfs Ortsbrandmeister Dirk Wilkens am Donnerstagabend im Feuerwehrausschuss der Gemeinde Dötlingen. Diese Sorge wird sich in absehbarer Zeit erledigen, denn die Gemeinde plant eine Neuanschaffung für Brettorf. Dafür werden 340 000 Euro in den Haushalt 2017 eingeplant. Das hat der Ausschuss bei seiner Sitzung im Neerstedter Rathaus einstimmig empfohlen

Tank im Stüher wald einbuddeln

Der Brandschutz im Waldgebiet Stühe bei Klattenhof beschäftigt die Gemeinde inzwischen seit Jahren. Schon 2013 war Geld für einen Bohrbrunnen eingeplant. Doch Untersuchungen ergaben, dass dafür mindestens 40- bis 50 000 Euro hätten investiert werden müssen. Daher soll jetzt ein 100-Kubikmeter-Tank eingebaut werden. Ein gebrauchter Tank liegt aktuell bei 23 000 Euro. Rund 7000 Euro für Fracht, Kran und Bodenarbeiten kommen hinzu.

Diese Anschaffung schließt die Erneuerung des Fuhrparks ab, zumindest bei den großen Fahrzeugen der drei Freiwilligen Feuerwehren in der Gemeinde, wie Bürgermeister Ralf Spille erläuterte. Für 2019 sei noch der Bus der Feuerwehr Neerstedt auf dem Plan.

Die Brettorfer Wehr hat schon erste Überlegungen angestellt, was bei dem Fahrzeug wünschenswert sein könnte. Sie plant, in diesem Jahr sich Wagen von mehreren Herstellern vorführen zu lassen, so Wilkens. Nach einer Bestellung in 2017 dauert es rund ein Jahr, bis der Wagen ausgeliefert wird.

Die Großinvestition war völlig unstrittig. Mit einem Detail beschäftigte man sich dafür etwas länger: Die Brettorfer hatten ein neues Notstromaggregat beantragt (für rund 9000 Euro), das dann sofort dem Neufahrzeug angepasst werden könnte. In den großen Auftrag diesen Wunsch integrieren oder – wie zuletzt bei der Neerstedter Wehr – doch separat bestellen? Darüber grübelte die Runde und folgte schließlich dem Wunsch des Bürgermeisters, das Stromaggregat extra zu ordern.

Ulrich Suttka Stv. Redaktionsleitung, Großenkneten/Dötlingen / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2702
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.