• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Blaulicht

Polizeichef bedankt sich bei der Feuerwehr

07.03.2006

[SPITZMARKE]LANDKREIS /KIRCHHATTEN LANDKREIS/KIRCHHATTEN/HH - 76 von 97 stimmberechtigten Vertretern der Feuerwehren aus dem Landkreis konnte der Vorsitzende des Kreisfeuerwehrverbandes Landkreis Oldenburg, Gemeindebrandmeister Peter Sparkuhl, am Sonnabend im Schützenhof in Kirchhatten begrüßen, aber auch zahlreiche Gäste mit Bürgermeister Helmut Hinrichs und Landrat Frank Eger an der Spitze. Auch der Leiter der Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land, Polizeirat Günter Kruse-König, überbrachte in seinem Grußwort den Dank für die hervorragend gute Zusammenarbeit zwischen der Feuerwehr und der Polizei zum Ausdruck. „Und das soll auch so bleiben“, so der Polizeichef.

Kreisbrandmeister Andreas Tangemann und der Leiter der Feuerwehrtechnischen Zentrale, Gerd Wiechmann, stellten ihre Jahresberichte vor, wie auch Kreisausbildungsleiter Uwe Moysich. Da der Kassenführer Martina Dölling eine fehlerfreie Buchführung von den Kassenprüfern bestätigt worden war, wurde dem KFV-Vorstand einstimmig Entlastung erteilt. Auch der Haushaltsvoranschlag 2006 wurde einstimmig bei einigen Stimmenthaltungen von der Versammlung angenommen.

Im Amt bestätigt wurden Schriftführer Bernd Seemann, Schierbrok, und Kreisstabführer Torsten Bahrs, Beckeln. Zum Kassenprüfer wurde Frank Kirsch, Littel, bestellt.

Die Vertreterversammlung 2007 findet in der Stadt Wildeshausen statt. Die Gemeinde Wardenburg richtet am 16. und 17. Juni 2007 den Kreisfeuerwehrtag aus.

Kreisverbandsvorsitzender Peter Sparkuhl, Harpstedt, hielt einen kritischen Jahresrückblick, insbesondere, was die Neuordnung der Polizeidirektionen (PD) angeht. „Die Berufsfeuerwehren erklären sich mit der Polizeireform einverstanden und billigen damit auch die für die Freiwilligen Feuerwehren zu erwartenden Konsequenzen. Darum muss der Kreisfeuerwehrverband (KFV) als starkes Gegengewicht und kritischer Beobachter zu allen Reformen, Gesetzen und Erlassen seine Arbeit so weiter machen“, so der KFV-Vorsitzende. „Nur gemeinsam sind wir ein starker Partner."

Kritik äußerte Peter Sparkuhl auch deshalb, weil durch die neuen Grenzen der PD der fast 125 Jahre bestehende Oldenburgische Feuerwehrverband (OFV) „zerrissen“ wird.

Landrat Frank Eger ging in seinem Grußwort auch kurz auf das Thema Vogelgrippe ein. Er sei der festen Überzeugung, so der Landrat, dass durch die Erfahrungen der Vergangenheit mit der Schweinepest und Maul- und Klausenseuche, den Übungen und intensiven Absprachen mit den Führungskräften alle Vorkehrungen getroffen seien. Zur Großleitstelle berichtete Eger, dass sich der Fachausschuss in Kürze mit dem Thema befassen und sicherlich einen positiven Beschluss fassen werde.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.