• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Blaulicht

Jahrestreffen: Ruhiges Jahr für die Ortswehr aus Klein Henstedt

22.11.2016

Klein Henstedt Ein ruhiges Jahr liegt hinter der Feuerwehr Klein Henstedt. Nachdem sie im Jahr 2015 zu 14 Einsätzen gerufen worden war, rückte sie in diesem Jahr achtmal aus. So wurde die Zeit in diesem Jahr mehr in die Ausbildung investiert, berichtete Ortsbrandmeister Johann Neuhaus am Freitagabend auf der Jahreshauptversammlung im Klein Henstedter Feuerwehrhaus.

Zu der Versammlung waren neben Mitgliedern der Einsatz- und der Altersabteilung auch Samtgemeindebürgermeister Herwig Wöbse, der stellvertretende Gemeindebrandmeister Frank Bollhorst und der stellvertretende Kreisbrandmeister Klaus Stolle gekommen. 26 aktive Mitglieder gehören der Einsatzabteilung derzeit an.

Um die Arbeit mit den umliegenden Wehren zu optimieren, wurde 2016 eine gemeinsame Übung mit Prinzhöfte-Horstedt und Havekost-Hengsterholz durchgeführt, berichtete Neuhaus in seinem Jahresbericht. Beim Kreisfeuerwehrtag in Horstedt nahmen die Henstedter mit einer Seniorengruppe teil und konnten dort einen guten Platz im vorderen Bereich belegen.

Unter den acht Einsätzen waren drei Hilfeleistungseinsätze und vier Brandeinsätze (darunter der Großbrand in Gut Altona), ferner wurde die Wehr zu einem Verkehrsunfall gerufen. Vier Mitglieder nahmen an der Aus- und Weiterbildung auf Kreis- und Landesebene teil.

Atemschutzwart Herbert Klingbeutel berichtete über die Ausbildungsmaßnahmen der Atemschutzgeräteträger. Glücklicherweise gab es keine Unfälle in der Feuerwehr, so Sicherheitsbeauftragter Uwe Fischer.

Jannis Kirchhoff informierte über die Aktivitäten der Jugendfeuerwehr. Sie hatte an Wettbewerben im Landkreis sowie an einem Zeltlager in Vechta teilgenommen. Um neue Mitglieder zu werben, wurde ein „Tag der offenen Tore“ veranstaltet.

Bei den Wahlen zum Ortskommando gab es keine Veränderungen. In Ihren Ämtern wurden Lena Pleus als Kassenwartin, Herbert Klingbeutel als Atemschutzwart, Uwe Fischer als Sicherheitsbeauftragter, Jens Bultmeyer als Gerätewart, Vivien Rohrig als Beisitzerin und Hans-Hermann Lehmkuhl als Schriftführer bestätigt. Befördert wurde René Weißpfennig zum Feuerwehrmann. Heiner Meyer wurde für seine langjährige Tätigkeit im Ortskommando zum ersten Hauptfeuerwehrmann befördert.

Für 40-jährige Mitgliedschaft erhielt Heinrich Pleus von Frank Bollhorst das Ehrenzeichen. Klaus Stolle zeichnete Heinz Bultmeyer für 60-jährige Dienstzeit aus.

Der Blaulichtblog für den Nordwesten

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.