• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Blaulicht

Besondere Beziehung zwischen Mutter und Tochter

19.12.2017

Sage-Haast Wenn Mütter und Töchter im Landhaus Otte in Sage-Haast gemeinsam in großer Runde frühstücken und dabei „Sahneschnitten“ mit einem vorweihnachtlichen Musikprogramm erleben dürfen, dann steht das Treffen des Frauen-Netzwerkes Großenkneten auf dem Terminplan. Judith Soegtrop-Wendt von der Katholischen Landvolkshochschule Oesede war diesmal als Referentin eingeladen worden. „Mütter und Töchter – eine besondere Beziehung, ein Leben lang“ war ihr Thema und damit schließt sich dann der Kreis zur Einladung durch die Netzwerkerinnen.

Auch wenn nicht alle anwesenden Frauen Mütter von Töchtern waren, so waren sie doch alle selbst einmal Töchter. „Ein Thema, das damit alle Frauen in ihrem Leben betrifft“, so Judith Soegtrop-Wendt und weiter: „Die Mutter-Tochter-Beziehung ist eine besondere, leidenschaftliche Beziehung!“ Sie sei gekennzeichnet von heftigen Emotionen, hohen Erwartungen, dem Wechselspiel von Nähe und Distanz. Sie bestehe ein Leben lang – mal intensiv, mal distanziert, führte die Referentin dazu aus.

In jeweils unterschiedlichen Lebensphasen würden Mütter und Töchter spüren, wie nah sie einander sind. „Diese Nähe bedeutet starke Liebe und Vertrautheit, aber auch Konflikte oder Einengung“, betonte die Rednerin weiter.

In ihrem Vortrag zeigte Soegtrop-Wendt die besondere Bedeutung der Mutter für die Entwicklung der Tochter auf. Von ihr erhält die Tochter die Brille, durch die sie die Welt und sich selber sieht, und einen Rucksack, in den die Mutter jene „Werkzeuge“ packt, die sie zur Lebensbewältigung als notwendig erachtet. „Dabei gibt jede Mutter ihr Bestes; kann natürlich aber nur das weitergeben, was sie selber hat“, stellte Soegtrop-Wendt heraus.

Mit ihrem Vortrag versuchte sie einen Beitrag zu leisten, Mütter und Töchter von Gefühlen der Unzulänglichkeit und des schlechten Gewissens zu befreien. Dabei zeigte sie Wege auf, wie Mütter und Töchter nach einer gelungenen Ablösung zu einer liebevollen Wiederannäherung finden.

Ein Vortrag, der viele der anwesenden Frauen berührte. „Ich habe vieles genauso erfahren“ oder „Es war ein sehr emotionaler Beitrag, der mich tief berührt“, waren Rückmeldungen einiger Frauen.

Zuvor hatte das Ahlhorner Gesangstrio „Sahneschnitten“ mit Sonja Grotelüschen-Tschorr, Regina Schneider und Gesa Wichmann mit weihnachtlichen Outfits, aber auch Liedgut die Lachmuskeln der rund 140 Frauen in Windeseile erreicht.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.